Dinslaken: Stadt verschickt Unterlagen zum Bürgerentscheid

Dinslaken : Stadt verschickt Unterlagen zum Bürgerentscheid

55.000 Wahlberechtigte dürfen über die Zukunft des Bahnhofsareals abstimmen.

Abstimmungsbenachrichtigungen zum Bürgerentscheid über den Bahnhofsvorplatz am Sonntag, 10. Juni erhalten in den nächsten Tagen die Dinslakenerinnen und Dinslakener. Darin enthalten ist zudem ein gesetzlich vorgeschriebenes Informationsblatt, dem der Begründungstext des Bürgerbegehrens sowie weitere Informationen entnommen werden können. Außerdem beinhaltet das Schreiben Stellungnahmen der Vertretungsberechtigten des Bürgerbegehrens, der Fraktionen und Einzelvertreter im Stadtrat sowie des Bürgermeisters.

Ab heute haben die Bürger die Möglichkeit, im Bürgerbüro Stadtmitte zu den Öffnungszeiten Anträge auf Briefabstimmung zu stellen. Auch kann dort unmittelbar die Stimme abgegeben werden. Informationen dazu sind ebenfalls im Schreiben an die Bürgerinnen und Bürger enthalten.

Beim Bürgerentscheid am 10. Juni entscheiden die über 55.000 Wahlberechtigten über die Zukunft des Areals rund um den Dinslakener Bahnhof. Die Dinslakener haben die Möglichkeit, Fragen zum Thema bei einer öffentlichen Dialogveranstaltung Ende Mai zu stellen: Dann wollen Bürgermeister Michael Heidinger, Baudezernent Thomas Palotz und weitere Mitarbeiter der Stadtverwaltung den aktuellen Sachstand erläutern. Die Dialogveranstaltung findet am Dienstag, 29.Mai, von 18.30 bis 20 Uhr im Ratssaal statt.

Weitere Informationen zum Thema gibt es online auf der Seite: www.dinslaken.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE