1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Stadt Dinslaken warnt vor falschen Knöllchen

Zusammengestückeltes „Kunstwerk“ : Stadt warnt vor falschen Knöllchen

Die Stadt Dinslaken warnt vor gefälschten Verwarnungsschreiben. Ein solches hat in dieser Woche eine Anwohnerin des Staudenwegs an ihrem Auto gefunden.

Die angeblich städtische Ermahnung war ein zusammengestückeltes „Kunstwerk“, für das die Verfasser einige Elemente wie das städtische Logo und Adresszeilen aus offiziellen Schreiben kopiert hatten. Dazwischen stand ein Text in einer ganz anderen Schriftart, der voller Rechtschreibfehler war. Darin hieß es, die Autofahrerin habe nun wiederholt falsch geparkt. Wenn sie das nicht lasse, drohe ihr ein Bußgeld.

Die Frau legte das Papier dem Ordnungsamt vor. Die Stadt reagiert gelassen auf den Vorfall: Das Schriftstück sei wirklich „völlig offensichtlich gefälscht gewesen“, sagt Stadt-Sprecher Thomas Pieperhoff. So etwas sei aber vor einigen Monaten an einer anderen Straße schon mal vorgekommen. Deshalb wolle man die Bürger sensibilisieren.

(szf)