Lokalsport: Yesilyurt, TV Jahn II und DJK-Reserve holen wichtige Punkte

Lokalsport : Yesilyurt, TV Jahn II und DJK-Reserve holen wichtige Punkte

Kreisliga A: Unterstützung in Hiesfeld und in Vierlinden aus den ersten Mannschaften. Eintracht Walsum II rutscht immer weiter ab.

Die zweite Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld konnte im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga A (Gruppe 2) mit einem 5:1 (3:1) über den Tabellenletzten 1. FC Hagenshof einen wichtigen Sieg feiern. Für die Hiesfelder war es erst der zweite Heimerfolg der laufenden Spielzeit. "Das war eine souveräne Sache. Wir haben das Spiel die ganze Zeit im Griff gehabt. Nach dem 3:0 haben wir uns ein bisschen zu sicher gefühlt, aber nach dem 4:1 war das Spiel dann gelaufen", sagte Hiesfelds Co-Trainer Sven Verlinden. Domenik Verhufen (12., 50.), Marcel Welscher (25.), Joshua Brauer (40.) und Tim Pluhnau (75.) erzielten die Tore für die "Veilchen", die durch Torhüter Alexander Gbür, Kevin Kolberg, Marcel Welscher und Lennart Laader Unterstützung aus dem Oberliga-Kader erhielten.

Auch Yesilyurt Möllen verschaffte sich durch ein 6:2 (3:0) bei der Reserve des Duisburger FV 08 Luft zur gefährdeten Zone. Ertugrul Yirtik (2., 33.) und Massek Fall (23.) sorgten früh für klare Verhältnisse, in der zweiten Halbzeit legten Muhammed Ayaz (75.), Nico Kochanek (76.) und Sercan Sikli (90.+2) weitere Treffer nach. "Wir haben da angeknüpft, wo wir aufgehört haben. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung und wir haben auch spielerisch verdient gewonnen", lobte Yesilyurt-Trainer Öztürk Yilmaz seine Mannschaft, auch wenn er einräumte, dass die Gastgeber eine ganz andere Mannschaft aufs Feld geschickt hätten als im Hinspiel, welches die Duisburger mit 6:0 für sich entschieden hatten.

Die SGP Oberlohberg setzte ihre Erfolgsserie der vergangenen Wochen fort und fuhr mit einem 3:1 (1:0) bei Eintracht Walsum bereits den fünften Sieg in Folge ein. Terence Akosah brachte die SGP nach neun Minuten in Führung, danach ließ die SGP allerdings zahlreiche weitere Chancen liegen. "Wir haben zwischen dem 1:0 und dem 1:1 vergessen, den Deckel drauf zu machen", meinte SGP-Trainer Jens Szopinski. In der 65. Minute gelang der Eintracht dann durch Brendon Spazier der Ausgleich, ehe erneut Akosah (79.) und Ferdinand Motto (85.) die Gäste auf die Siegerstraße brachten. "Ich bin rundum zufrieden. Wir sind mit einem Mini-Kader angereist, da wir einige Spieler zur zweiten Mannschaft abgegeben haben. Die Jungs haben das gut gemacht und verdient gewonnen", lobte der Coach sein Team. "Ich bin stolz auf den ganzen Kader, auch auf die, die Reserve unterstützt haben", meinte Szopinski.

Der TV Voerde wachte gegen die zweite Mannschaft von Genc Osman Duisburg noch rechtzeitig auf und ergatterte durch zwei späte Tore beim 2:2 (0:1) noch einen Punkt. Nach 0:2-Rückstand brachten Julian Karich (82.) und Christoph Pyta in der zweiten Minute der Nachspielzeit die Voerder noch zu einem späten Remis. "Es war ein schwaches Spiel gegen einen schwachen Gegner. Die Konzentration im Spiel fehlt und darunter leidet sehr viel, vor allem das Passspiel. Wir haben im Moment keinen Konkurrenzkampf und dadurch ist die Einstellung ein bisschen lax", monierte Voerdes Trainer Jörg Lieg.

Unterstützung aus der "Ersten erhielt auch die Reserve der DJK Vierlinden, die sich mit 5:2 (2:1) gegen Rheinland Hamborn behauptete und sich dadurch deutlich von der gefährdeten Zone absetzte. Nikola Koncic war der Mann des Tages, denn er erzielte allein drei Treffer für die Jugendkraftler. Matthias Plückelmann und Sezgin Özhan steuerten die restlichen Tore bei.

In der Gruppe 1 wird die Lage für Eintracht Walsum II immer bedrohlicher. Mit 0:5 (0:0) ging die Mannschaft von Kai Wellmann bei ETuS Bissingheim unter, liegt auf dem Relegationsplatz und der Abstand zu ganz unten schwindet.

(pst/Ve)
Mehr von RP ONLINE