Lokalsport: Wettkampf verschiedener Schützen

Lokalsport : Wettkampf verschiedener Schützen

PSSC Dinslaken trat gegen BSV Eversael an und unterlag nur hauchdünn.

Im vergangenen Jahr hatten der Vorstand des Polizei-Schießsport-Club Dinslaken und der Teamleiter Bogensport des BSV Eversael, Dietmar Vangenhassend, die Idee, eine sportliche Beziehung beider Vereine zu entwickeln. Man wollte den Versuch unternehmen, die beiden Schießsportarten in einem Wettkampf zusammenzufassen. Am 30. April besuchte eine Abordnung der Eversaeler Bogenschützen den PSSC, um einen ersten Teil des "Probelaufes" zu absolvieren. Geschossen wurde mit der Luftpistole in zwei Durchgängen von je 30 Schuss. Nun stand der Gegenbesuch in Eversael an: Nach einer Einweisung in die Handhabung und Sportregeln des Schießens mit dem Blankbogen ging es mit zweimal 30 Schuss auf die 20-Meter-Distanz.

Gesamtsieger und Gewinner des Wanderpokals wurde der BSV Eversael mit einem Teiler von 6,733 Ringen zu 6,615, also einem minimalen Vorsprung von nur 0,118 Ringen. Einzelsieger mit der Luftpistole wurde Stefan Freise mit einem Teiler von 8,92 und Kirsten Kulms mit dem Blankbogen und einem Teiler von 9,25 Ringen.

Der PSSC-Vorsitzende Eckhard Lauer freut sich über die Partnerschaft der Vereine: "Wir werden an den gemeinsamen Treffen mit unseren neuen Sportfreunden aus Eversael unbedingt festhalten und wollen versuchen, den Pott im kommenden Jahr nach Dinslaken zu holen."

(RP)
Mehr von RP ONLINE