1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Trabrennen: Vondel Park steht vor keiner leichten Aufgabe

Trabrennen : Vondel Park steht vor keiner leichten Aufgabe

Seit drei Starts ist der Comets Tail-Sohn Vondel Park ungeschlagen und wird daher auch im Viererwette-Rennen der heutigen Veranstaltung (18.30 Uhr) auf der Trabrennbahn am Bärenkamp vermutlich die Favoritenrolle übernehmen. Doch der Hengst steht keinesfalls vor einer leichten Aufgabe. Mit dem jungen Robin Vercammen im Sulky trifft er gleich drei starke Herausforderer, gegenüber denen er allerdings die deutlich bessere Startposition einnehmen darf.

Dieser Umstand könnte insbesondere Betty Kramer (Jochen Holzschuh) zum Nachteil gereichen, denn die zu Beginn des letzten Monats von dem Sechsjährigen nur knapp geschlagene Diamond Way-Tochter wird ihre relative Startschnelligkeit aus der zweiten Reihe nur im Glücksfall ausspielen können. Indessen haben Volann Rich, die in Vertretung für den noch im Urlaub befindlichen Robin Bakker von Roland Hülskath gesteuert wird, und der frische Gelsenkirchener Sieger Volero (Thomas Panschow) ihre Stärken vor allem in der zweiten Rennhälfte, weshalb sie trotz der Startplätze neun und acht brandgefährlich bleiben. Auf dem G4-Wettschein dürfen auch die vor Wochenfrist überraschend zweitplatzierte Ulexia Boshoeve (Simon Woudstra), die in Dinslaken vielfach erprobte Dolly De Linde (Michael Schmid), der aus einer kurzen Pause kommende Sir Dustin (Gerrit Gommans) und die zuverlässige Vonda Beuckenswijk (Michael Nimczyk) nicht fehlen.

Ohne Tabellenführerin Anke Börnig findet der vierte Wertungslauf zum "Ladytrab-Cup" statt. Die Lokalmatadorin sollte ihre Spitzenposition dennoch behalten, denn ihre Verfolgerinnen Maria de Bruyn (mit Samuray) und Andrea Dworatzyk (mit Noble Princess) müssten nicht nur gewinnen, sondern auch noch mindestens einen Zusatzpunkt (für eine Siegquote von 50 oder höher) sammeln, um an ihr vorbeiziehen zu können. Dies kann nur gelingen, wenn Rita Drees mit dem seit vier Starts unbezwungenen Willucio Toscana patzt.

  • Am kommenden Samstag steigt für den
    Testspiel-Niederlage : MTV Rheinwacht Dinslaken hat noch Probleme beim Torabschluss
  • Der neue Vorstand des MTV und
    Jahreshauptversammlung : Gerd Joschko ist neuer Chef des MTV Rheinwacht
  • Die lange Pause ist vorbei.
    Vorfreude auf die ersten Ballwechsel : Aufschlag zur neuen Tischtennis-Saison

Dworatzyks gute Ausgangslage

Besser ist die Ausgangslage für Andrea Dworatzyk jedenfalls im Rennen für die beste Tagesklasse mit Nico Diamond. Der Lindenhofer konnte in der Hand der Amateurfahrerin Ende Juni seinen ersten Saisonerfolg feiern und enttäuschte danach in Gelsenkirchen als Fünfter gegen stärkere Konkurrenten nicht. Heute wird der Achtjährige insbesondere auf Sissi Crown (Rita Drees), Trail of dust (Thomas Maassen) und Roy Horn (Jörg Hafer) achten müssen.

(RP)