Voerder Tanzformation Red Diamonds triumphiert in Dorsten

Tanzen : Red Diamonds gewinnen erneut den Pokal

Die Formation des 1. Voerder TSC setzt sich in der NRW-Breitensport-Serie zum zweiten Mal durch.

Die Jazz- und Modern Dance-Formation Red Diamonds des 1. Voerder TSC Rot-Weiß gewann zum zweiten Mal in Folge die Breitensport-Pokalserie des Tanzsportverbandes Nordrhein-Westfalen. Nach zwei Siegen bei den vorangegangenen beiden Turnieren der Serie holten sich die neun- bis zwölfjährigen Voerderinnen auch beim letzten Wettbewerb in der Sporthalle des Dorstener Gymnasiums Petrinum die Goldmedaille und damit auch den TNW-Pokal.

Die Red Diamonds reisten gut vorbereitet zu ihrem letzten Turnier, zu dem auch viele Eltern als Fans mitgefahren waren. Trotz gut gefüllter Halle waren die Voerder Talente im Vorfeld allerdings etwas angespannter als sonst, da sie ohne ihre verhinderte Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko in den Wettbewerb gehen mussten. Im ersten Durchgang zeigte die Formation dennoch eine gute Leistung, aber auch die anderen Mannschaften waren bestens vorbereitet. Der direkte Konkurrent, das Team Dance N’ Beats, zeigte einen fehlerlosen Auftritt. Im zweiten Durchgang tanzten die Voerderinnen noch einmal hochkonzentriert und mit deutlich mehr Ausdruck.

Anschließend warteten alle gespannt auf die Wertung. Groß war der Jubel, als die Wertungsrichter die Red Diamonds zum erneuten Sieger gekürt hatten. Da die Leistungen der Teams sehr eng beieinander lagen, bekamen drei weitere Mannschaften ebenfalls Gold. Die Gesamtpunkte reichten den Red Diamons letztlich zum Sieg. Zum erfolgreichen Team gehörten Michelle Belous, Mia Sophie Christ, Leny Corel, Ziyan Huang, Tahira Janßen, Katharina Krüger, Sonja Lorenz, Aurora Mehmeti, Amelia Momand, Tabea Murtezani, Sophia Orgakov, Veronika Orgakov, Jana Marie Pfeiffer, Ksenja Schmidt, Maren van der Horn und Elena Veith.

(RP)