Lokalsport: Voerder Faustballer nehmen Revanche gegen MTV Hammah

Lokalsport : Voerder Faustballer nehmen Revanche gegen MTV Hammah

Zweitligist fertigt das Team mit 3:0 ab, gegen das in der Hinserie noch verloren wurde. Auch die zweite Begegnung gegen Brettorf mit 3:1 gewonnen. Punktgleich mit Spitzenreiter Leichlingen auf Platz zwei.

Keine Chance ließen die Zweitliga-Faustballer des TV Voerde dem MTV Hammah beim 3:0 (11:4, 11:1, 11:4) im ersten Rückrundenspiel Hallenrunde. Der Gastgeber dominierte das Spiel gegen den Kontrahenten, gegen den das Voerder Team in der Hinrunde noch verloren hatte, von der ersten Minute an und ließ den Blau-Weißen kaum Möglichkeiten zu punkten.

Einzig durch gelegentliche schlechte Absprachen oder Aufschlagfehler der Voerder Mannschaft konnten die Gäste den einen oder anderen Punkt erzielen. Trotzdem zeigte das Team um TVV-Spielertrainer Sebastian Pynappel gelungene Teamarbeit, erfolgreiche Pässe sowie starke und durchdachte Spielzüge.

Gerade Angriffsspieler Philip Hofmann schien an diesem Spieltag besonders gut aufgelegt zu sein. Seine kurz gespielten Bälle und harten Aufschläge bescherten der gegnerischen Mannschaft lange, unverhoffte Laufwege und dem eigenen Team haushohe Erfolge in jedem der drei Sätze.

Im zweiten Spiel gegen den TV GH Brettorf (8:11, 11:9, 11:3, 11:6) ließ dann kurzzeitig die Konzentration der Hausherren nach und prompt ging der erste Satz mit 11:8 an die Gäste aus Niedersachsen. "Ins zweite Spiel sind wir schwer reingekommen. Auch im zweiten Satz lief es für uns noch schleppend", sagte Pynappel. Richtig im Spiel angekommen waren die Voerder erst mit dem dritten Satz. Mit einem deutlichen Ergebnis von 11:3 im dritten und 11:6 im vierten Satz konnten sie an die haushohen Satzgewinne im ersten Spiel anknüpfen und bescherten sich so ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk mit zwei blitzsauberen Erfolgen am fünften Saisonwochenende. "Das war wirklich ein gelungener Abschluss", lautete das zufriedene Resümee von Pynappel am Ende eines gelungenen Nachmittag.

Die Weihnachtsfeiertage verbringt der TVV nun auf dem zweiten Rang, punktgleich mit dem Spitzenreiter aus Leichlingen, der ebenfalls erst zwei Minuspunkte auf dem Konto hat.

(RP)