Lokalsport: Voerder Damen auf einem Abstiegsplatz

Lokalsport : Voerder Damen auf einem Abstiegsplatz

Tischtennis: Nach Abschluss der Hinrunde sieht es beim TVV in der Oberliga nicht so gut aus. Voerder Herren landen Befreiungsschlag. TV Bruckhausen gewinnt das Derby der Bezirksklasse gegen MTV II.

Die erste Serie im Tischtennis ist seit dem Wochenende Vergangenheit, bereits jetzt beginnen die Planungen für den zweiten Teil der Saison. Damen-Oberligist TV Voerde rangiert auf dem drittletzten Tabellenplatz, würde direkt absteigen. Die Herren des Vereins landeten in der Landesliga einen ganz wichtigen Erfolg bei Rheinland Hamborn. Die Landesliga im Blick hat Bezirksligist SGP Oberlohberg.

Damen, Oberliga: Eigentlich haben sich die Voerderinnen als Aufsteiger ganz gut geschlagen. Realistisch ist der Klassenerhalt aber nicht, weil von zehn Teams gleich fünf absteigen. Eine Verbesserung der Situation gelang der wieder mit Spitzenspielerin Jutta König angetretenen Mannschaft bei WRW Kleve III nicht. Beim 8:4 für die Mannschaft in der Schwanenstadt wurden zum Auftakt beide Doppel abgegeben. In den Einzeln reichte es nur zu Siegen durch König (2), Iris Herrmann und Susanne Niedzwiedz.

Herren, Landesliga: Durch den in der Höhe kaum erwarteten 9:3-Erfolg beim direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, TTG DJK Rheinland Hamborn, landete der TV Voerde einen kleinen Befreiungsschlag. Die Doppel Bergmann/Feige, Rybienski/Schmidt und Hasenwinkel/Merk legten den Grundstein zum Erfolg. Alexander Bergmann und Jan Robin Rybienski gewannen zudem alle vier Spitzeneinzel. Thomas Hasenwinkel verließ die Platte ebenfalls zweimal als Sieger.

Bezirksliga: Hinter DJK Adler Frintrop II belegt Neuling SGP Oberlohberg den zweiten Tabellenplatz, der zum direkten Aufstieg reichen würde. Beim 9:1 über TTV DJK Altenessen II demonstrierten die "Dörfler" noch mal ihre Stärke. T. Zak/Heni, Tiedmann/Durczak und Bönig/B. Zak holten zunächst alle drei Doppel, ehe Oliver Tiedmann (2), Thomas Zak, Matthias Durczak, Christian Bönig und Bernd Zak Sieger in den Einzeln blieben. - Schlusslicht der Liga ist Glückauf Möllen, das sich bei Tusem Essen III mit 3:9 geschlagen geben musste. Mangelmann/Braß sowie Marcel Braß und Bernd Maniezki markierten die Ehrenpunkte. - Ohne Markus Heuckeroth setzte sich Walsum 09 bei Tusem Essen II mit 9:5 durch. Parenko/Dreves punkteten im Doppel, Maik Bartnik (2), Olaf-Martin Jäger (2), Michael Hassing (2), Lars Dreves (2) und Vitali Parenko legten in den Einzeln nach.

Bezirksklasse: Weiter auf den Aufstieg setzt der MTV Rheinwacht Dinslaken, der den zweiten Tabellenplatz durch ein 9:3 über den SC Buschhausen IV festigte. Grunwald/Hinzke, van Staa/Eisfelder, Marc Grunwald (2), Stephan Hinzke (2), Philipp van Staa, Klaus Hassel und Gerd Joschko gewannen. - Der "Zweiten" des MTV droht dagegen weiter der Abstieg, da der TV Bruckhausen nach Erfolgen von Kucharski/Schupp, Kasper/Schneider, Michael Kucharski (2), Frank Schupp (2), Andreas Schneider (2) und Thomas Rogon im Derby mit 9:6 die Oberhand behielt. Hülskamp/A. Grisari, Niklas Hülskamp (2), Vater und Sohn Franko und Alessandro Grisari sowie Wolfgang Herrmann hielten dagegen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE