Lokalsport: Voerder B-Junioren weiter auf Niederrheinliga-Kurs

Lokalsport : Voerder B-Junioren weiter auf Niederrheinliga-Kurs

Jugendfußball: Platz zwei mit dem 1:1 gegen Saarn verteidigt. Dämpfer für Hiesfelds C-Jugend. SGP holt einen Punkt.

Die ausstehenden Partien in der Fußball-Leistungsklasse des Kreises Duisburg/Mülheim/Dinslaken sind für die B-Jugendlichen des SuS 09 Dinslaken nur noch bedingt relevant. Auch in der nächsten Spielzeit wird die B-Jugend in der Leistungsklasse antreten - es sei denn, etwas völlig Unerwartetes passiert noch in der finalen Saisonphase. Daran glaubt aber auch Trainer Julien Wans nicht mehr: "Das Ding ist durch, oben können wir nicht mehr angreifen." Auch aufgrund mehrerer Krankheitsfälle nominierte Wans bereits gegen Rhenania Hamborn unerprobte Akteure - der 4:3 (1:1)-Sieg gab ihm recht. Kerem Erbaykir (27.), Lorenzo Strazzeri (43.), Julian Fuchs (49.) und Noel Gottschling (59.) erzielten die Treffer für 09.

Ligakonkurrent TV Voerde nimmt dagegen weiter Kurs Richtung Niederrheinliga-Qualifikation. Die Mannschaft von Christoph Frömmel und Sascha Nadolski kam gegen TuSpo Saarn zwar nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus, besitzt jedoch weiterhin beste Chancen, Tabellenplatz zwei zu verteidigen. Til Faßbender brachte den TVV zwar in Führung (21.), zum Sieg reichen sollte dies jedoch nicht. "Leider haben wir es verpasst, mit einem komfortableren Ergebnis in die Pause zu gehen. In der zweiten Hälfte waren dann beide Teams auf Augenhöhe", analysierte Frömmel.

Nach der 1:3 (0:2)-Niederlage bei Meiderich 06/95 rangiert DJK Vierlinden weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nur Nico Wittwer traf für die Gäste, nachdem die Meidericher das Spiel bereits mit drei Toren entschieden hatten.

Die C-Junioren des TV Jahn Hiesfeld klammern sich derzeit an jeden sich bietenden Grashalm. Im Kampf um den Klassenerhalt erlitten die "Veilchen" einen herben Dämpfer. Gegen TuRa 88 verlor das Team von Trainer Hüseyin Yarisan mit 1:8 (0:4), Laurenz Hübinger erzielte den einzigen Hiesfelder Treffer (63.). "In Halbzeit eins waren wir spielerisch sehr gut, haben aber die Tore nicht gemacht. Im Gegensatz zu TuRa, die allein drei Tore nach Eckbällen erzielten und insgesamt viel effektiver agierten", haderte Yarisan. "Das Spiel ist schon vergessen. Wir schauen nach vorne und kämpfen weiter." Der TV Jahn rangiert drei Spieltage vor Schluss auf einem direkten Abstiegsplatz.

Besser steht dagegen mittlerweile die SGP Oberlohberg da. Das Team von Trainer Dirk Thomas ist aktuell sechs Zähler von einem direkten Abstiegsplatz entfernt. Dennoch fordert Thomas: "Wir müssen weiter punkten." Beim FSV Duisburg kam die SGP nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus, der Trainer haderte: "Wir haben es nicht geschafft, unsere Überlegenheit in Tore umzumünzen. Die drei Punkte waren möglich."

Nur in der Anfangsphase hielt DJK Vierlinden gegen Tabellenführer Hamborn 07 II mit. Beim 1:6 (1:2) egalisierte Pierre Rene Höcker zwar das Führungstor der Hamborner, die i Halbzeit zwei aber ihre Möglichkeiten auch in Tore ummünzten.

(L.E./Ve)