Voerde: Yesilyurt Möllen erreicht sein Saisonziel

Fussball : Yesilyurt Möllen erreicht sein Saisonziel

Die Mannschaft, die als Aufsteiger in die Kreisliga A geht, muss bis zum Saisonende zittern.

Vor der Saison war die Freude bei Yesilyurt Möllen groß. Nach langer Zeit in der Fußball-Kreisliga B hatte das Team den Aufstieg in die A-Liga geschafft und wollte dort eine ordentliche Saison spielen.

Das primäre Ziel, den Klassenerhalt, erreichte der Neuling zwar, allerdings machte sich Yesilyurt das Leben schwerer als es hätte sein müssen. Letztlich reichten die 33 Punkte, um den 13. Platz zu erreichen. „Es hätte nicht bis zum letzten Spieltag spannend sein müssen. Wir hätten schon viel eher den Klassenerhalt besiegeln können. Wenn einige Spieler mit mehr Herz und Einstellung agiert hätten, wäre ein einstelliger Platz drin gewesen“, sagt Trainer Öztürk Yilmaz.

Über die ganze Saison klagte der Übungsleiter über schwache Trainingsbeteiligung und fehlenden Einsatz. In vielen Partien erarbeiteten sich die Möllener eine Zwei-Tore-Führung, wurden dann aber zu lässig, die Kräfte schwanden und oftmals standen sie mit leeren Händen da.

  • Lokalsport : Dreimal Sercan Sikli für Yesilyurt Möllen
  • Lokalsport : Yesilyurt kann die Favoriten ärgern
  • Lokalsport : Yesilyurt Möllen ist vorgewarnt

Allerdings sorgten die Möllener auch für Überraschungen. Am dritten Spieltag erwischten sie den SuS 09 mit einem 3:2 auf dem falschen Fuß. Zwischenzeitlich ereilte Yesilyurt dann aber eine Serie von fünf Niederlagen. In der Rückrunde kam das Team mit einer Serie von drei Siegen am Stück dem Klassenerhalt wieder näher. Mit einem 3:2 über Hamborn am vorletzten Spieltag sicherte es sich den Klassenverbleib.

„Normalerweise nimmst du die Euphorie nach einem Aufstieg mit, aber irgendwie hatten wir ein Durcheinander, weil viele Spieler in der Reserve spielen wollten“, sagt der Coach. Savas Aksoy, der erst später zur Mannschaft gestoßen war, sowie Sercan Sikli hätten versucht, voranzugehen, doch aufgrund der fehlenden Trainingsbeteiligung habe oft die Kondition gefehlt. Trainer Öztürk Yilmaz nahm nach seiner geglückten Mission dennoch seinen Hut.

Mehr von RP ONLINE