Voerde: Feldkamp führt SV Spellen zum Klassenerhalt

Fussball : Feldkamp führt den SVS zum Erfolg

Nach einem schlechten Saisonstart bleibt die Mannschaft in der Kreisliga A.

Nach einer schwachen Hinrunde, an deren Ende Coach Ingo Bargmann zurücktrat, übernahm Andre Feldkamp beim SV Spellen und führte das Team mit einer starken Rückrunde noch auf Platz neun in der Fußball-Kreisliga A. Zwar schlugen die Spellener am zweiten Spieltag den späteren Gruppensieger DJK Lowick mit 1:0, holten aus den ersten sechs Partien allerdings nur sechs Zähler. Nach einem Sieg über den VfL Rhede II folgten fünf Partien ohne dreifachen Punktgewinn. Nach der Hälfte der Spielzeit stand der SVS mit 13 Punkten auf dem drittletzten Platz. „Ich musste natürlich erst einmal reinkommen und die Leute kennenlernen. Aber man hat gesehen, dass sie Lust am Fußballspielen haben, auch wenn durch die schlechte Hinrunde eine gewisse Verunsicherung da war“, sagt Feldkamp.

In der ersten Partie unter seiner Regie feierten die Spellener ein 5:0 über Anholt. Und das war erst der Anfang. Denn in den nächsten vier Spielen sammelte der SVS zehn Punkte. „Nach sieben bis acht Spielen war klar, dass wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Um die Spannung hochzuhalten, habe ich dann das Ziel ausgegeben, in der Rückrunden-Tabelle Dritter zu werden, und dieses Ziel haben wir erreicht“, sagt der Coach. Den größten Fortschritt sieht der Coach im spielerischen Bereich.

Ein Sonderlob spricht Feldkamp den Führungsspielern Silas Bargmann, Marcel Lucahsen und Michael Kupke aus. Außerdem war Torhüter Florian Albri „ein Garant dafür, dass die Abwehr stabil war“. Für die neue Saison hat der SVS mit Marc Wildöer (TV Jahn Hiesfeld A-Jugend), Joshua Brauer (TV Jahn Hiesfeld II), Kevin Robben, Jonas Jaschner (beide TV Voerde II), Matthias Kacar (SV Ringenberg), Joshua Tepaß und Nico Drüten (beide A-Jugend) sieben Neuzugänge verpflichtet.

(pst)
Mehr von RP ONLINE