Lokalsport: VfB-Reserve holt wichtige Punkte im Abstiegskampf

Lokalsport : VfB-Reserve holt wichtige Punkte im Abstiegskampf

Mit einem 6:2 (2:2)-Kantersieg über die zweite Mannschaft von Yesilyurt Möllen sammelte die Reserve des VfB Lohberg wichtige Punkte im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga B im Kreis 9. Adnan Mehaj brachte die Gäste nach zehn Minuten in Führung, ehe Lukas Beutler (31.) und Thomas Holstein (33.) per Doppelschlag die Partie drehten. Drei Minuten später gelang Akin Ökmen der Ausgleich. In der zweiten Hälfte schossen Florian Wilhelm (70., 83., 87.) und Thomas Holstein (78.) den Lohberger Sieg heraus. In der 76. Minute sahen Yesilyurts Torwart Fatih Ercim nach einer Notbremse und Marko Badanjak, nachdem er sich beim Schiedsrichter lautstark über das harte Foul des Torhüters beschwerte, jeweils die Rote Karte.

"Wir hatten endlich mal alle an Bord. Die Jungs haben einhundert Prozent gegeben. Wir sind zum Siegen verdammt und haben den Kampf angenommen", lobte Lohbergs Co-Trainer Sascha Turnau sein Team. "Wir haben eigentlich eine gute Truppe zusammenbekommen, aber bei uns hat der Kampfgeist und die Einstellung gefehlt. Lohberg hat den Abstiegskampf angenommen und verdient gewonnen", gab sich Yesilyurt-Trainer Ertan Kaya als fairer Verlierer.

In einem weiteren Derby trennte sich die Reserve des SuS 09 Dinslaken mit 1:1 (1:1) von der SGP Oberlohberg II. Niclas Brosthaus brachte 09 nach 37 Minuten in Führung, Markus Becker glich eine Minute vor der Pause aus. "Das war ein ordentliches Spiel, beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Ich bin zufrieden mit dem 1:1", so SuS-Trainer Stefan Zaksek.

Wacker Dinslaken musste sich mit 3:7 (1:4) Viktoria Wehofen geschlagen geben. "In der ersten Halbzeit waren wir gar nicht anwesend. In der zweiten Halbzeit war es ausgeglichen, da haben wir uns etwas zusammengerissen", befand Wacker-Trainer Julien Wans. Die Tore für Wacker erzielten Björn Siedentopf (39.), Kai Joskowiak (56./Foulelfmeter und Sebastian Krautkrämer (76.). Samual Tekleab (2), Rasid Kicin, Ibrahim Cherif, Sadmir Kicibn, Kamil Osman und Amadu Issa trafen für die Viktoria.

Die zweite Mannschaft von RWS Lohberg musste eine 1:3 (0:1)-Niederlage bei Rhenania Hamborn hinnehmen. Kerem Topkaya gelang in der 51. Minute der zwischenzeitliche Ausgleich, in der 87. Minute durfte er aber vorzeitig duschen gehen, nachdem er sich in der Wortwahl vergriffen hatte. "Sonst war es ein faires Spiel. Wir haben zu viele Chancen liegen lassen", meinte RWS- Co-Trainer Senol Yilmaz.

TV Jahn Hiesfeld III holte mit einem 1:1 (0:0) beim VfvB Ruhrort/Laar II einen Punkt. Kurz nach der Pause ging das Team von Stefan Rausch durch einen Treffer von Steffen Ogasa in Führung (46.). Laar blieb aber auf Augenhöhe und in der 76. Spielminute sorgte Olcay Al für den Ausgleich. "Nach drei Niederlagen in Folge tat uns der Punkt heute gut. Laar bekommt im Moment viel Hilfe aus der ersten Mannschaft, deswegen war das keine leichte Partie für uns. Gerade die Balance zwischen Defensive und Offensive hat gut gepasst", erklärte Rausch.

(pst/tut)
Mehr von RP ONLINE