Lokalsport: VfB-Reserve holt sich gegen TV Voerde II sechs Tore ab

Lokalsport : VfB-Reserve holt sich gegen TV Voerde II sechs Tore ab

Fußball: Voerdes Daniel Hinnemann gelang im Spiel der B-Liga in Lohberg ein Hattrick. SGP II holt drei Punkte.

Im Derby der Fußball-Kreisliga B landeten sechs Eier im Lohberger Netz. Die zweite Mannschaft des VfB kassierte gegen den TV Voerde II am Ostermontag eine 0:6 (0:1)-Packung. "Wir haben die Partie komplett dominiert", freute sich Gästecoach Adam Wochnik, dessen Schützlingen nach der Pause auch die entsprechende Torausbeute gelang, zumal von der Bank mit Lucien Hüring (84.) und Marian Kiosze (85.) zwei erfolgreiche Schützen kamen. "Wir haben in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit ganz gut mitgehalten", fand dagegen Lohbergs Trainer Sören Schänzer, "aber wie so oft sind wir nach dem 0:2 auseinandergebrochen". Daniel Hinnemann schaffte für die Voerder einen Hattrick innerhalb von sechs Minuten (67., 70., 73.), den sechsten Treffer steuerte Jonas Greuel (11.) bei. Marian Kiosze (TVV) sah kurz vor Schluss wegen Meckerns die gelb-rote Karte.

Während der VfB weiter im Tabellenkeller feststeckt, verschaffte sich Nachbar SGP Oberlohberg II mit einem 4:2 (3:1) gegen Rhenania Hamborn etwas Luft. Auf dem schwer bespielbaren Rasen präsentierte sich die SGP als "klar bessere Mannschaft", erklärte Marcel Steinbeißer. Bereits in den ersten 20 Minuten legte Jonas Walter mit zwei Toren (16., 19.) den Grundstein zum Erfolg, den Anschlusstreffer der Gäste in der 36. Minute beantwortete Marcel Ogorek noch vor dem Halbzeitpfiff mit dem 3:1. Tobias Willrodt machte nach 74 Minuten den Deckel drauf, das 4:2 in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.

Özgür Yerden war der Matchwinner für die zweite Mannschaft von Yesilyurt Möllen beim 4:2 (1:1) gegen den TV Jahn Hiesfeld III. Zwischen der 44. und 74. Minute drehte der Möllener einen 0:1-Rückstand durch Jannis Christ (19.) in eine 3:1-Führung für Yesilyurt. Kevin Stoppa entfachte beim bisherigen Tabellenfünften nach 80 Minuten mit dem Anschlusstreffer noch einmal Hoffnung, doch Adnan Mehaj machte Sekunden später für die Gastgeber alles klar.

Der hinter dem TV Jahn auf Rang sechs platzierte SC Wacker Dinslaken konnte von der Niederlage des Konkurrenten nicht profitieren und unterlag Walsum 09 mit 1:2 (1:1). Der holprige Aschenplatz ließ schon vor der Pause kein besonders ansehnliches Spiel zu, "und danach wurde es nicht besser", so Wacker-Trainer Julien Wans. Sven Müllejans glich die Walsumer Führung durch Jan Scharpegge noch aus (35.), in der zweiten Hälfte verhinderten beide starken Torhüter weitere Treffer, ehe die Gäste durch Sascha Schuldt doch noch erfolgreich waren (89.) Kai Joskowiak sah zudem noch die gelb-rote Karte (90.+3).

Jeweils Doppeltorschützen waren George Antwi und Nicolaj Große für Viktoria Wehofen beim 4:2 (2:1) über die Reserve von Rheinland Hamborn. Sechs gelbe Karten - zwei für Viktoria, vier für Rheinland - verteilte der Schiedsrichter in der 55. Spielminute.

(-dom-/Ve)
Mehr von RP ONLINE