Fußball: VfB Lohberg will aus den Fehlern der Vorjahre lernen

Fußball : VfB Lohberg will aus den Fehlern der Vorjahre lernen

Kreisliga A: Die "Knappen" treffen im Aufstiegsrennen auf Dersimspor. SuS, Wacker und Hiesfeld in der Pflicht.

In der Kreisliga A kann der VfB Lohberg binnen einer Woche neun Punkte einfahren. Der Anfang wurde am Mittwoch gegen RWS gemacht, morgen soll der nächste "Dreier" gegen Dersimspor folgen und in der nächsten Englischen Woche geht es am Mittwoch gegen den direkten Konkurrenten um den Aufstieg, FC Hagenshof. "Da können wir uns für eine tolle Rückrunde belohnen, aber auch gegen Dersimspor gibt es drei Punkte und die brauchen wir dringend", will Trainer Thomas Grefen nicht zu weit vorausschauen.

Ohne Lars Konieczny trifft der VfB auf Dersimspor und der Coach appelliert an die richtige Einstellung: "Wir müssen in jedem Spiel hundert Prozent geben, weil wir uns schon zu viele Pleiten in den vergangenen zwei Jahren erlaubt haben. Das darf uns nicht noch einmal passieren."

Auf Grund der vielen Spielausfälle in den vergangenen Wochen beginnen für den SuS Dinslaken 09 jetzt die entscheidenden Englischen Wochen. "Entweder man stürzt von der Klippe, oder man bleibt oben dabei", sagt Trainer Torsten Klump vor dem Auswärtsspiel beim unbequemen 1. FC Hagenshof. Beim SuS stehen erneut viele Spieler auf der Ausfallliste, doch der Coach versucht dennoch, eine schlagkräftige Truppe aufzubieten: "Das Verletzungspech zieht sich wie ein roter Faden durch die Mannschaft. Zum Teil gehen die Jungs angeschlagen ins Spiel, aber wir wollen die Liga spannend halten und versuchen, die anderen zu ärgern."

Der TV Jahn Hiesfeld II erwartet Gelb-Weiß Hamborn und alles andere als ein Sieg wäre für Trainer Almir Duric eine Enttäuschung. "Wenn wir oben dabei bleiben wollen, müssen wir gewinnen", sagt der Coach, der auch wieder auf Juan Oburu bis zum Ende der Saison zurückgreift. Er war zunächst in der "Ersten" aussortiert worden und fiel auch in der Reserve in Ungnade.

Berechtigte Aufstiegschancen darf sich auch Wacker Dinslaken noch machen, wenn denn auch die Pflichtaufgabe RWS Lohberg gelöst wird und die kommenden Nachholspiele erfolgreich bestritten werden. Mit RWS wartet aber ein unbequemer auf der ungeliebten Asche, der selbst im Abstiegskampf jeden Punkt benötigt.

Die DJK Vierlinden empfängt als Tabellenzweiter den VfvB Ruhrort/Laar und kann sich mit drei Punkten einen direkten Verfolger vom Hals halten. Um auch den Spitzenreiter Hagenshof nicht entkommen zu lassen, ist für die Truppe von Ahmet Tutal ein Heimsieg auch Pflicht.

Zwischen Gut und Böse in der Tabelle rangieren Viktoria Wehofen und der SV Walsum, die im direkten Duell aufeinandertreffen. Von größerer Bedeutung ist die Partie von Wacker Walsum gegen die "Dritte" von Hamborn 07. Die "Löwen" liegen zwar im Niemandsland der Liga, doch Wacker braucht noch einige Zähler für den Klassenerhalt.

Vor einem Sechs-Punkte-Spiel steht die DJK Vierlinden II in der anderen Gruppe beim TB Heißen. Beide Team kämpfen gegen Abstieg und noch hat die DJK zwei Punkte Vorsprung.

(gaa)