Lokalsport: VfB holt unter Patrick Frosch den ersten Punkt

Lokalsport : VfB holt unter Patrick Frosch den ersten Punkt

Das Spiel eins nach Thomas Grefen war für Nachfolger Patrick Frosch "ein Schritt in die richtige Richtung." Bei der DJK Adler Frintrop erkämpfte sich ein personell arg gebeutelter VfB Lohberg gestern den ersten Zähler in der laufenden Bezirksliga-Saison. Beim 2:2 (2:1) konnten die Gäste sogar lange vom ersten Sieg träumen. Zweimal gingen sie in der Anfangsphase in Führung.

Vor dem Anpfiff musste Frosch erst einmal eine weitere Hiobsbotschaft verkraften. Moritz Emde winkte beim Warmmachen mit Kniebeschwerden ab, ein weiterer wichtiger Defensivakteur fiel damit aus. Trotzdem erwischten die Lohberger einen blendenden Start. Mohamad Al-Farra traf schon nach zwei Minuten zur Führung. Auch den Ausgleich von Essens Felix Ohters (10.) steckte der VfB gut weg, erzielte nach einem sehenswerten Angriff durch Stanley Andrud prompt die erneute Führung.

Dass Adler durch Timo Lindemann nach genau einer Stunde zum Endergebnis traf, war zwar einer Unachtsamkeit in der Gästedefensive zu verdanken, aber der neue Cheftrainer wollte niemandem einen Vorwurf machen: "Wir haben heute schließlich auch ohne gelernten Außenverteidiger gespielt."

VfB: Czarnetzki; Bruß, Heuser, Stelzer, Orkay Güclü, von Holst (65. Twum-Barima/69. Ujkani), Aktas (55. Theißen), Kurz, Al-Farra, Andrud, Dogan.

(tik)
Mehr von RP ONLINE