Lokalsport: Unstoppable gibt heute sein Jahresdebüt

Lokalsport : Unstoppable gibt heute sein Jahresdebüt

Trabrennen: Im ersten von zwei Rennen mit Viererwette steuert Robbin Bot den Star des Abends am Bärenkamp.

Die länger als geplant dauernde Rennpause geht heute Abend am Bärenkamp zu Ende. Neun Rennen stehen auf der Abendkarte, die pünktlich mit dem ersten Start um 18.30 Uhr eröffnet wird. Zu der gut besetzten Rennen haben sich Gäste aus dem Norden angesagt, denn Gestütstrainer Dirk Hafer hat einige Traber aus dem Lot von Marion Jauß nach Dinslaken beordert.

Star des Abends aber ist fraglos Unstoppable, der nach vier Auftritten noch immer ungeschlagen ist und im ersten von zwei Viererwettrennen im zweiten Rennen sein Jahresdebüt gibt.

Er hat sich seines Namens bislang stets würdig gezeigt, denn der Nimbus der "Unstoppbarkeit" haftet ihm auch nach vier Starts noch an. Mit Robbin Bot will Unstoppable seine Serie fortsetzen. Hier wird erstmals die Viererwette angeboten, weshalb mit Unstoppable ein gutes Einsatzpferd gleich zur Hand ist. Die übrigen acht Traber sollten allemal dahinter ins Kalkül gezogen werden, vor allem der Gast aus den Niederlanden, Foppe H Twietel, mit Bryan Vader ist nicht uninteressant.

Eine gute Platzierung wäre auch Vauxhall zu gönnen, den Ralf Oppoli steuert. Der Trainer, Stammgast in Dinslaken feierte unlängst seinen 50. Geburtstag. Da könnte Daumendrücken helfen für ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Vielleicht ja schon zum Auftakt, denn mit der dreijährigen The Shells Go, die in der Wiederqualifikation ansprechend lief und sich schon zweijährig qualifiziert hatte, sollte Schalke-Fan Oppoli nicht aussichtslos sein. Allerdings sind gerade in der Anfängerklasse zu Beginn einige Überraschungen versteckt. Debütantin Easy Living aus dem Jauß-Lot dürfte mit Roland Hülskath ebenso zu einer prominenten Rolle berufen sein wie No Mercy (Ronald de Beer) und Velten Monte Carlo (Yvonne Wagenaar). Bereits gute Vorstellungen lieferten Borghia (Björn Spangenberg), D Day du Rochy (Reinier Feelders) und Amici P mit Champion Michael Nimczyk ab.

  • Trabrennen : Im Dezember-Cup steuern Amazonen die Favoriten
  • Trabrennen : Imponierende Sieger im Dintrab-Cup
  • Der nächste Volltreffer?

Die Amateure messen sich an vierter Stelle im zweiten Wertungslauf um den Drensteinfurt-Cup. Für Marion Jauß fährt Jörg Hafer Gucci Fortuna, die viel besser als ihr Formenspiegel ist und es noch nie so leicht hatte. Zu achten gilt es auf die aus zweiter Reihe abgehende Ivy Corner in der Hand von Thomas Maaßen. Im Dintrab-Cup der Traber Allianz an vorletzter Stelle des Programms kommt es zum Duell zwischen Fionara (Jan Steinhaus) und Yiosco (Sina Baruffolo), in das sicher Velten New York mit Hiltje Tjalsma eingreifen kann.

Der Goldhelm sollte den Abend nicht ohne Siegerstrauß beenden. Im Rennen der besten Klasse ist Michael Nimczyk mit Alaska Joe bestens aufgestellt. Und im zweiten Viererwettrennen sollte er mit Billy the Kid TP scharf schießen können. Pietro Lombardi (Robbin Bot) und Floor Charisma (Ronald de Beer) werden dagegenhalten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE