Unsicher

Immer noch unsicher ist der Verbleib von Uwe Rauer als Trainer des A-Ligisten STV Hünxe. Zwar hatte Rauer nach ersten Gesprächen mit dem Vorstand positive Signale gesendet, doch letztlich hängt sein Verbleib ganz klar mit der Zusammenstellung der Mannschaft zusammen. „Im Moment steht es beim Thema Neuzugänge 50 zu 50 – und davon hängt mein Verbleib letztlich ab“, so Rauer.

Karriereende

dinslaken (bert) Nach all der Freude über den vorzeitigen Aufstieg in die Landesliga folgte bei den Kickern des SuS 09 Dinslaken der niederschmetternde Wermutstropfen auf dem Fuße. Der schon seit einiger Zeit verletzt fehlende Kapitän Carsten Spettmann bekam nun die Diagnose über das Ausmaß seiner Verletzung – und diese bedeutet gleichzeitig das Karriereende des 38-jährigen Routiniers, der eigentlich noch ein Jahr in der Landesliga dranhängen wollte. „Carsten hat sich einen Kreuzband- Außenband- und Meniskusriss im Knie zugezogen“, seufzte Trainer Jens Grote über das „Unhappy Triad“ seines verlängerten Arms. „Carsten ist ein ganz wichtiger Mann für uns, der mir in seiner Kapitänsrolle viel Arbeit abgenommen hat“, stellte Grote nochmals die exponierte Position Spettmanns innerhalb der Mannschaft heraus. Doch es gab auch positive Nachrichten von der Personalfront: Dennis Steininger bekam nach seiner Herzmuskelentzündung grünes Licht, in der kommenden Saison wieder zum Kader zu stoßen. Und auch beim umworbenen Nachwuchstalent Kevin Kirstein geht Grote davon aus, „dass er kommende Saison bei uns im Landesliga-Kader steht“. Ebenso wie Alleskönner Abdullah Özdogan im übrigen, den Grote ebenfalls fest einplant. Ob Hakan Isik von den Weseler Zebras ebenfalls für die Blau-Weißen aufläuft, wollte Grote nicht bestätigen, kommentierte aber vielsagend, dass es sich bei dem ebenfalls vom SV Glück-Auf Möllen umworbenen Allrounder um einen „ganz interessanten Mann“ handelt.

(RP)