1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Fußball: Überraschungssieg für Möllener Reserve

Fußball : Überraschungssieg für Möllener Reserve

Nach der peinlichen Pleite in der vergangenen Woche setzte die Bezirksliga-Reserve des SV Glückauf Möllen ein Zeichen und schlug in der Kreisliga B den 1. FC Hagenshof mit 2:1 (0:1). Nach einem unglücklichen Pausenrückstand glich Möllens Özkan Tetik eine Viertelstunde vor dem Schluss aus. Das Siegtor gelang dann Dennis Everhartz per Freistoß (89.). "Wir waren die bessere Mannschaft, hatten viele Torchancen und haben absolut verdient gewonnen", fand Möllens Trainer Michael Mailänder nur lobende Worte für sein Team. – Über einen 4:1 (2:1)-Auswärtssieg bei der "Zweiten" von Rot-Weiß Selimiyespor Lohberg freute sich die DJK Vierlinden II. "Eigentlich hätten wir zweistellig gewinnen müssen", war sich Vierlindens Übungsleiter Dieter Geisen sicher. Die Tore für die Schwarz-Gelben erzielten Philipp Kerbsties (2), Sebastian Bergmann und Kevin Estermann. – Yesilyurt Möllen trotzte der "Zweiten" des SC Wacker Dinslaken einen Punkt ab. 3:3 (3:2) lautete der gerechte Endstand. Für die Möllener machten Asken Al (2) und Tasain Anafata die Tore. Yesilyurts Trainer Öztürk Yilmaz war "sehr zufrieden" mit der Leistung seiner Truppe. – Eine herbe 1:5 (1:1)-Pleite kassierte der SuS Dinslaken 09 II gegen den Spitzenreiter SF Hamborn 07 III. Sebastian Koper gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Allerdings hätte das Spiel durchaus anders ausgehen können, denn gleich dreimal trafen die Hamborner "Löwen" aus einer Abseitsposition heraus. – Gegen den STV Hünxe kam der SV Walsum II mit 1:4 (0:2) unter die Räder. Paul Rote gelang lediglich der Ehrentreffer für die Walsumer Gäste. "Hünxe war schon schlecht, aber wir waren noch einmal einen Tick schlechter", lautete das vernichtende Fazit von Walsums Coach Volker Rittmann. – Derweil triumphierte der VfB Lohberg II mit 1:0 (1:0) gegen den TV Voerde II. Das Tor des Tages schoss Stefan Ost. Der Trainer der "Knappen", Meik Bruß, freute sich vor allem über die drei Punkte: "Wichtig ist, dass wir das Spiel für uns entschieden haben, obwohl wir uns wirklich schwer taten." – Beim SV Rhenania Hamborn unterlagen die Sportfreunde Walsum 09 II mit 1:3 (0:3). Nach einer verpatzten ersten Hälfte gelang Nihat Aksoy nur noch der 1:3-Anschlusstreffer. "Insgesamt geht die Niederlage auch in Ordnung", sagte Walsums Trainer Peter Herrmann.

In der Gruppe 3 warf Walsum 09-Coach Werner Pusch unter der Woche das Handtuch. "Es hat keinen Sinn mehr gemacht", erklärte Pusch, der das Szepter an seinen bisherigen Co-Trainer, Michael Ueffing, übergab. Mit dem "richtigen Mann an der Seitenlinie", so Pusch, gewannen die 09er gleich mit 4:0 (1:0) bei der "Dritten" von Hertha Hamborn. Die Tore schossen Marcel Mertes, Patrice Brandt, David Ivanovic und Oliver Köster.

(RP)