TV Voerde und TV Bruckhausen verlieren in der Tischtennis-Landesliga

Tischtennis : TV Voerde hat zu großen Respekt vor dem Spitzenreiter

Der Herren-Landesligist kassiert eine 5:9-Niederlage. Auch der TV Bruckhausen geht leer aus. Bezirksligist MTV Rheinwacht Dinslaken holt einen glücklichen Punkt.

Erneut durfte der TV Voerde, Spitzenreiter der Tischtennis-NRW-Liga der Damen, eine Pause einlegen, während es für die Herren-Teams des TV Bruckhausen und des TV Voerde in der Landesliga Niederlagen setzte. In der Bezirksliga gab der MTV Rheinwacht Dinslaken bei TuS Borth einen Punkt ab. Das Lokalduell in der Bezirksklasse entschied der TV Voerde II bei der SGP Oberlohberg klar mit 9:3 für sich.

Herren-Landesliga Der TV Bruckhausen führte gegen den TTC BW Geldern-Veert zwar mit 5:2 und noch mal mit 6:5, musste sich am Ende aber etwas unglücklich nach zwei Fünfsatz-Niederlagen mit 6:9 geschlagen geben. „Ein Unentschieden hätte wir eigentlich verdient gehabt“, sagte der in den Spitzenspielen zweimal erfolgreiche Michael Kucharski. Neben ihm waren noch Zak/Heuckeroth im Doppel sowie Matthias Durczak, Bernd Zak und Markus Heuckeroth je einmal erfolgreich.

Gegen den Spitzenreiter GW Flüren lag der TV Voerde mit zunächst zu viel Respekt zwar schnell mit 2:6 zurück, doch dann kämpfte sich die Mannschaft noch einmal heran. Nach etwas unglücklichen Voerder Niederlagen in der zweiten Einzelrunde durften sich die Gäste aber dann doch noch über einen 9:5-Sieg freuen. Zu Beginn hatten die Voerder durch Baumgartner/Bergmann und Rybienski/Steinkamp zwei der drei Doppel gewonnen. In den Einzeln punkteten aber dann nur noch Jens Baumgartner im Spitzenspiel gegen Wolfgang Gerth, Alexander Bergmann und André Steinkamp.

Herren-Bezirksliga Beinnahe wäre der MTV Rheinwacht Dinslaken komplett leer ausgegangen. „Die haben uns eiskalt erwischt, und am Ende müssen wir mit dem einen Punkt hochzufrieden sein“, sagte MTV-Spieler Gerd Joschko nach dem schmeichelhaften 8:8 gegen den gastgebenden TuS Borth. Beim Stand von 5:8 zeigten die Dinslakener allerdings noch einmal Kampfgeist, ehe Rach/van Staa im Abschlussdoppel durch einen Fünfsatz-Sieg noch das Remis sicherten. Zuvor hatten Sascha Holtkamp (2), Joschko (2), Markus Rach, Philip van Staa und Niklas Hülskamp gepunktet.

Damen-Bezirksliga Leichtes Spiel hatte der TV Voerde II beim 8:3-Sieg beim TuS Rheinberg, der nur mit drei Spielerinnen antrat. So gingen drei Punkte kampflos an die Gäste, die außerdem durch Heike Luckmann (3) und Sandra Tekolf die weiteren Zähler einfuhren.

Herren-Bezirksklasse Weil der MTV Rheinwacht Dinslaken II beim GSV Moers durch Hülskamp/F. Schmitz (2), D. Schmitz/Schiemann-Molina und Cichowski/Naujoks alle vier Doppel gewann, reichte es zu einem hart erkämpften 9:7-Erfolg. Niklas Hülskamp und Dennis Schmitz hatten jeweils beide Einzel geholt, Fabian Schmitz steuerte einen Punkt bei.

Da die SGP Oberlohberg erneut mit vierfachem Ersatz antreten musste, wurde das Lokalduell gegen den TV Voerde II zu einer sicheren Sache der Gäste. Die punkteten bei ihrem 9:3-Sieg durch Schmidt/Meyer, Achten/Lohmann, Torsten Schmidt (2), Ralf Merk, Aron Lohmann, Sven Meyer, Tobias Hofrichter und Marco Achten. Auf der Gegenseite gewann Karim Heni nach seinen Sieg im Doppel an der Seite von Andreas Bassier auch beide Einzel im oberen Paarkreuz.

Mehr von RP ONLINE