Lokalsport: TV Voerde sichert die Landesliga

Lokalsport : TV Voerde sichert die Landesliga

Volleyball: Nach dem 3:1-Erfolg im letzten Saisonspiel gegen MTG Horst schließt die Mannschaft auf Tabellenplatz sechs ab. Die "Zweite" muss absteigen. Voerder Damen besiegen BW Dingden III.

Die Volleyballerinnen des TV Voerde gewannen ihr letztes Spiel in der Landesliga gegen Blau-Weiß Dingden III mit 3:2 (19:25, 25:17, 25:21, 25:27, 15:13). Das TVV-Team musste auf beide Zuspielerinnen verzichten und improvisierte im Verlauf des Spiels erfolgreich. Aufgrund einer Aufschlagserie der Dingdenerinnen ging der erste Satz zurecht an den Gegner. Obwohl Katrin Biecker über die Mitte und Bianka Krüßmann über die Diagonalposition immer wieder Punkte sammeln konnten, reichte es nicht.

Im zweiten Satz ging Voerde mit sechs Punkten in Führung. Dingden kämpfte sich wieder ran, aber mit acht Aufschlägen brachte Julia Kalwak dann den 25:17-Endstand. Im dritten Satz kam Ute Falk für das Stellspiel auf das Feld und brachte die Angreiferinnen gut in Szene. Im letzten Satz lag der TVV erst mit 2:5 hinten, doch dank einer erneuten Aufschlagsserie von Julia Kalwak gingen sie mit 8:6 in Führung und ließen nichts mehr anbrennen. "Wir haben es unnötig in die Länge gezogen, aber ein Sieg zum Ende war noch mal wichtig." sagte TVV-Coach Frank Schwertfeger.

TVV: Biecker, Buchta, Falk, Feierabend, Gramstedt, Hesselmann, Jakobs, Kalwak, Krüßmann, Reinhard, Schmuck.

Die Landesliga-Herren des TVV gewannen gegen den MTG Horst II mit 3:1 (21:25; 25:20; 25;18; 25:23). Im ersten Satz wurden die Vorgaben des Trainers noch nicht umgesetzt und Voerde machte zu viele Fehler. Im zweiten Satz ging es bis zum Stand von 16:16 ausgeglichen zu, aber dann konnte sich der TVV absetzen. Im dritten Satz ging die Mannschaft aus Voerde von Anfang an geschlossen zu Werke. Somit sicherte sich die Mannschaft den Satz, den Sieg und den Verbleib in der Landesliga.

TVV: Brandes, Ernst, Lehmann, Menzel, Overländer, Stolte, van Kamp, vom Schemm, Wagner.

Die zweite Voerder Mannschaft musste gegen den Rumelner TV eine 2:3 (13:25, 14:25, 25:18, 22:17, 16:18)-Niederlage hinnehmen und tritt als Tabellenletzer in der nächsten Spielzeit in der Bezirksliga an.

Die dritte Voerder Mannschaft gewann gegen den SG Königshardt/Sterkrade/FS Duisburg verdient und ungefährdet mit 3:0 (25:11; 25:15, 25:14) und steht auf dem dritten Tabellenplatz.

Auch die Damen des MTV Rheinwacht Dinslaken siegten in der Bezirksliga mit 3:0 (25:11; 25:13; 25:12) gegen den Tabellenletzten VC Borbeck IV. Dinslaken hat jetzt einen Punkt mehr als der Vorletzte.

Die zweite Mannschaft des STV Hünxe konnte durch einen 3:1 (26:24; 14:25; 25:15; 31:29) Erfolg über die MTG Horst /TVG Steele einen Sieg einfahren und klettert damit auf den dritten Platz in der Bezirksliga.

STV II: Bodt, Klima, Meis, Nottebohm, Rosenbleck, Sänger, Tegethoff, Unterberg, Weyck.

(RP)
Mehr von RP ONLINE