TV Voerde präsentiert sich nicht in Normalform

Jugendfußball : TV Voerde präsentiert sich nicht in Normalform

Die A-Junioren des TVV verloren auch ihre zweite Begegnung der Niederrheinliga-Saison beim 1. FC Bocholt 1:2.

Jochen Hülser konnte es sich selbst kaum erklären. „Wir hatten einige Totalausfälle dabei. Das war erschreckend und eigentlich auch unbegreiflich“, seufzte der Trainer des TV Voerde nach der knappen 1:2 (0:1)-Niederlage in der A-Junioren-Niederrheinliga beim 1. FC Bocholt.

„Wenn alle einigermaßen Normalform gehabt hätten, dann hätten wir sicher auch einen Dreier holen können“, ärgerte sich Hülser umso mehr über den schwachen Auftritt seines Teams.

Vor allem in Sachen Zweikampfverhalten erwischten die Gäste gegen engagiert auftretende Bocholter einen gebrauchten Tag. „Vier oder fünf Leute bei uns waren gar nicht da“, kritisierte Hülser. Bocholts Taric Boland schoss sein Team in der 33. Minute in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Voerder die Schlagzahl. Während einer 20-minütigen Druckphase fiel dann auch der Ausgleich. Kapitän Jan Gehrmann nutzte eine kleine Unsicherheit von Bocholts Schlussmann Christopher Haarvort und schob zum Ausgleich ein. Hülser sagte: „In dieser Phase hätten wir auch das 2:1 machen können.“

Stattdessen durfte Taric Boland für die Gastgeber an den Elfmeterpunkt treten. Der starke Yannik Hüsken hatte den Ball nach einer flach gespielten Hereingabe im Fallen unglücklich an den Ellenbogen bekommen. „Er hat die Körperoberfläche nicht vergrößert. Von daher hätte man den Elfmeter nicht unbedingt geben müssen, aber es war auch keine Fehlentscheidung. Schade, zumal Yannik einer der Besten auf dem Platz war“, sagte Hülser, der in den Schlussminute nach einem Freistoß noch eine vergebene Chance notieren musste.

„Das war nicht gut. Bocholt hat verdient gewonnen“, sagte Hülser nach der zweiten Niederlage seiner Mannschaft im zweiten Spiel. In der nächsten Woche empfangen die Voerder, die auf dem vorletzten Platz rangieren, die SF Hamborn 07, die mit drei Zählern aus drei Begegnungen auch keinen sonderlich guten Start bislang in die Saison hinlegten.

(tik)