Lokalsport: TV Voerde ohne König nur die Hälfte wert

Lokalsport: TV Voerde ohne König nur die Hälfte wert

Tischtennis: NRW-Ligist muss sich beim SV Walbeck mit 5:8 geschlagen geben. In der Herren-Landesliga punktet der TV Voerde, der MTV enttäuscht. MTV II gewinnt Derby der Bezirksklasse in Hünxe.

NRW-Ligist TV Voerde ist ohne Spitzenspielerin Jutta König nur die Hälfte wert, muss sich beim SV Walbeck mit 5:8 geschlagen geben. Dagegen fahren die Herren des Vereins in der Landesliga den erwarteten Sieg gegen Geldern-Veert ein, während der MTV Rheinwacht Dinslaken eine enttäuschende 5:9-Schlappe beim TV Borken einstecken muss. In der Bezirksliga steuert der TV Bruckhausen weiter dem Aufstieg entgegen, und in der Bezirksklasse unterliegt der STV Hünxe im Derby gegen den MTV Rheinwacht II mit 5:9.

Damen NRW-Liga Zwar hielt sich der TV Voerde in Walbeck ganz ordentlich, doch ohne Jutta König war die Partie nicht zu gewinnen. Beim, 8:5 für die Spargelstädter markierten Luckmann/Herrmann, die starke Charlotte Hamers (2), Marion Schmidt und Heike Luckmann die Gegenpunkte.

Herren Landesliga Keine großen Probleme bereitete der Tabellenneunte TTC BW Geldern-Veert dem TV Voerde, der sich sicher mit 9:3 behauptete. Baumgartner/Bergmann und Rybienski/Gerau hatten zunächst ihre Doppel gewonnen, ehe Thomas Hasenwinkel (2), Jan Robin Rybienski (2), Jens Baumgartner, Ralf Merk und Carsten Gerau auch in den Einzeln überlegen waren. - Enttäuschend verlief das Gastspiel des zuletzt so starken MTV Rheinwacht beim TV Borken. Lediglich Markus Rach, der in dieser Saison groß auftrumpft und nach TTR-Punkten auch schon die Nummer 1 im Verein ist, glänzte mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg an der Seite von Sebastian Kemmesies. Die restlichen Zähler besorgten Marc Grunwald und Philip van Staa.

  • Lokalsport : Damen des TV Voerde steigen aus der NRW-Liga ab

Bezirksliga Mit dem Tabellenersten TV Bruckhausen und der Reserve des TuS Rheinberg marschieren zwei Teams der Liga mit nur je einem Verlustpunkt dem Aufstieg entgegen. Beide überzeugten auch an diesem Spieltag. Der TVB fertigte Sterkrade-Nord nach Siegen von Kucharski/Schupp, Durczak/Heuckeroth, Rogon/Schneider, Michael Kucharski, Matthias Durczak, Markus Heuckeroth (2), Frank Schupp und Thomas Rogon mit 9:3 ab. Rheinberg ließ beim 9:1-Erfolg bei der SGP Oberlohberg gar nur den Ehrenpunkt der "Dörfler" durch das Doppel Zak/Heni zu.

Bezirksklasse Ersatzgeschwächt musste der STV Hünxe das Duell mit der Reserve des MTV Rheinwacht Dinslaken aufnehmen. Und so hieß es am Ende 9:5 für die Gäste, die durch Bönig/Neukäter, Stephan Hinzke (2), Christian Bönig (2), Niklas Hülskamp (2), Klaus Hassel und Frank Neukäter zu ihren Punkten kamen. Für Hünxe hielten Link/Luckow, Steinkamp/Kasper, Norbert Link, Andre Steinkamp und Dietmar Luckow dagegen. - Schlusslicht SGP Oberlohberg II musste auch bei der ebenfalls gefährdeten DJK Dellwig eine klare Niederlage einstecken. Beim 9:2 der Essener waren nur Reimund Schicke und Günter Süsselbeck erfolgreich. - Die Zweitvertretung des TV Voerde hatte beim Tabellenvorletzten RuWa Dellwig einigen Widerstand zu brechen, ehe der 9:5-Erfolg feststand. Gerau/Schmidt, Carsten Gerau (2), Sven Meyer (2), Sven Krüßmann (2), Marco Achten und Tobias Hofrichter waren die Garanten des Voerder Sieges.

(RP)