Lokalsport: TV Voerde fordert Spitzenreiter SuS 09

Lokalsport : TV Voerde fordert Spitzenreiter SuS 09

Fußball: In der Gruppe 2 der Kreisliga A steht der Tabellenführer aus Dinslaken vor einem brisanten Auswärtsspiel. Glückauf Möllen erwartet die Reserve des TV Jahn Hiesfeld. Yesilyurt möchte von Eintracht Walsum etwas mitbringen.

In der Fußball-Kreisliga A (Gruppe 2) gastiert Tabellenführer SuS 09 Dinslaken am Sonntag beim TV Voerde. "Wir müssen uns in den nächsten Wochen beweisen. Die sechs Punkte, die wir haben liegenlassen, müssen uns antreiben, um weiter oben zu bleiben", gibt 09-Trainer Thorsten Schramm eine klare Marschroute vor. "Voerde hat sicher was dagegen, die letzten Spiele da waren ganz ordentlich. Es wird ein bisschen Brisanz dabei sein, aber das erwarte ich auch", rechnet Schramm mit dem bei dieser Paarung üblichen Derbycharakter. Verzichten muss Schramm allerdings auf Bastian Bruß, Kevin Kirstein und Igor Pantic, dafür kehrt Jens Krönung in den Kader zurück.

"Wir wollen nicht verlieren, das ist das Wichtigste", macht Voerdes Trainer Jörg Lieg deutlich. "Fußball wird ja nicht nur mit den Beinen, sondern auch mit dem Kopf gespielt; zuletzt haben wir in der zweiten Halbzeit einige Konter liegenlassen, das muss besser werden", nimmt Lieg sein Team in die Pflicht.

Erst um 15.15 Uhr trifft Glückauf Möllen auf die zweite Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld. "Aktuell sieht es nicht so gut aus, sieben Spieler fehlen. Wir müssen ein bisschen improvisieren", schildert Möllens Trainer Thomas Hüfner die Personalnot beim Tabellenzweiten. "Hiesfeld wird heiß sein. Die haben nichts zu verschenken und können den ein oder anderen Punkt gut gebrauchen", rechnet Hüfner mit einem hoch motivierten Gegner.

Die Hiesfelder Reserve musste nach zuvor sieben Punkten aus drei Partien zuletzt eine bittere 1:2-Niederlage gegen Voerde einstecken. "Wir haben alle Karten auf unserer Seite, es ist ein Auswärtsspiel", flüchtet sich Hiesfelds Co-Trainer Sven Verlinden in Galgenhumor, denn von bislang elf Zählern haben die Hiesfelder satte zehn auswärts gesammelt.

Die SGP Oberlohberg emfängt den 1. FC Hagenshof. "Ich hoffe, dass wir den positiven Trend fortsetzen. Die Marschroute ist, von Anfang an mit einer guten Körpersprache ins Spiel zu gehen, um nicht wieder kalt erwischt zu werden und einen Kraftakt hinlegen zu müssen", sagt SGP-Trainer Jens Szopinski nach zwei Siegen in Folge, wobei Oberlohberg zuletzt bei Yesilyurt Möllen nach 0:2-Rückstand noch 3:2 gewann. Personell muss Szopinski auf den gelb-rot gesperrten Yannick Biastoch verzichten. Dafür kehren Dennis Gieselmann, Wesley Bakalorz und Gian-Luca Aramu in den Kader zurück.

Yesilyurt Möllen ist bei Eintracht Walsum zu Gast. "Wir haben Personalsorgen ohne Ende. Das macht richtig graue Haare", beklagt sich Yesilyurt-Trainer Öztürk Yilmaz. "Ich bastele daran, eine vernünftige Startelf aufzustellen und mit viel Glück können wir ein Pünktchen holen", rechnet sich der Coach nicht viel aus. Allerdings schwächelten auch die Walsumer zuletzt.

Die Reserve der DJK Vierlinden präsentierte sich in dieser Saison bisher als reinste Wundertüte. Neben vielen Niederlagen wurde unter anderem Spitzenreiter SuS 09 Dinslaken besiegt. Dieses Kunststückchen möchte der aktuelle Tabellenletzte gerne beim TSV Bruckhausen wiederholen.

Punktgleiche Tabellennachbarn stehen sich im Spiel der Gruppe 1 mit Croatia Mülheim und der zweiten Mannschaft von Eintracht Walsum gegenüber. Die Mannschaft von Trainer Kai Wellmann hat sich fest vorgenommen, wenigstens einen Punkt aus Mülheim mitzubringen.

(pst/Ve)
Mehr von RP ONLINE