Lokalsport: TV Jahn II kämpft noch - Yilmaz sagt Adieu

Lokalsport : TV Jahn II kämpft noch - Yilmaz sagt Adieu

Fußball: Der TV Jahn Hiesfeld II peilt am Sonntag einen Heimsieg gegen Rheinland Hamborn an und gleichzeitig den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Öztürk Yilmaz verabschiedet sich als Trainer von Yesilyurt Möllen.

Während das Rennen um den Aufstieg längst entschieden ist, geht es am letzten Spieltag im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga A noch um alles. Die beiden direkten Absteiger SV Laar 21 und der 1. FC Hagenshof stehen schon fest. Die Frage, wer auf dem Relegationsplatz landen wird, ist aber noch offen. Aktuell nimmt Hamborn 90 mit 30 Punkten diesen Rang ein. Einen Platz darüber befindet sich die Zweitvertretung des SV Genc Osman. Diese bekommt aber kampflos drei Punkte, da der 1. FC Hagenshof bereits zurückgezogen hat. Auf den Plätzen elf und zwölf stehen Yesilyurt Möllen und die Reserve des TV Jahn Hiesfeld. Die Hiesfelder haben 32, die Möllener 33 Punkte.

Sollte Hamborn 90 bei GA Möllen gewinnen, würde es also noch einmal eng. Zumindest für die Hiesfelder, denn nach der neuen Regelung zählt bei Punktgleichheit der direkte Vergleich und da hat Yesilyurt sowohl gegen Hamborn 90, als auch gegen den TV Jahn die Nase vorn. Den Hiesfeldern würde im Falle eines Hamborner Sieges also auch kein Unentschieden reichen.

Die Mannschaft von Trainer Frank Pluhnau empfängt am Sonntag um 15 Uhr den Tabellendritten Rheinland Hamborn und hofft, mit einem Sieg den Klassenerhalt feiern zu können. "Wir können uns nicht auf die Hilfe anderer Mannschaften verlassen, wir müssen selber gewinnen und die Punkte holen", sagt der Übungsleiter entschlossen. Auch sein Co-Trainer Sven Verlinden weiß um die Situation und hofft, aus dem letzten Spiel etwas mitnehmen zu können: "Gegen Bruckhausen haben wir sehr gut gespielt, darauf können wir aufbauen. Ich weiß auch nicht, wie ernst Rheinland das Ganze noch nimmt. Wir haben es am Ende selbst in der Hand."

  • Lokalsport : Yesilyurt und TV Jahn II unter Zugzwang
  • Lokalsport : Dreimal Sercan Sikli für Yesilyurt Möllen
  • Lokalsport : Glückauf Möllen verliert schon wieder

Außer den beiden Langverletzten Lukas Dziecichowicz und Mirko Hudasch sind alle Akteure mit an Bord und wollen den Klassenerhalt perfekt machen.

Sein vorerst letztes Spiel an der Seitenlinie absolviert am Wochenende Öztürk Yilmaz als Trainer von Yesilyurt Möllen. Yilmaz und sein Team treten am Sonntag um 15 Uhr zum Lokalderby beim TV Voerde an. Auch wenn der Klassenerhalt schon sicher ist, möchte der Trainer sich mit einem Sieg verabschieden und erwartet von seiner Elf eine gute Einstellung: "Auch wenn es für beide Teams eigentlich um nichts mehr geht, wird es natürlich eine gewisse Brisanz geben. Wir haben das Hinspiel 1:0 gewonnen. Jetzt wollen die Voerder sicher Revanche nehmen. Das Spiel soll aber Derby-Charakter haben und noch einmal etwas bieten. Zudem freue ich mich auch auf meinen Kollegen Jörg Lieg."

Nach dem Spiel möchte Yilmaz aber erstmal verschnaufen und eine Pause vom Fußball nehmen: "Ich bin wirklich total kaputt von dieser anstrengenden Saison und möchte in Zukunft etwas mehr Zeit für meine Familie haben. Daher habe ich erstmal alle Angebote abgelehnt."

(RP)
Mehr von RP ONLINE