TV Jahn Hiesfeld wartet weiter auf den ersten Sieg

Fußball : TV Jahn Hiesfeld wartet weiter auf den ersten Sieg

Der Oberligist kommt im Heimspiel gegen die Sportfreunde Baumberg nicht über ein 2:2 hinaus.

Der Fußball-Oberligist TV Jahn Hiesfeld wartet weiter auf den ersten Sieg in der neuen Saison. Am dritten Spieltag kam die Mannschaft von Trainer Thomas Drotboom gegen die Sportfreunde Baumberg nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Es war eine Begegnung mit vielen Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Die Veilchen gingen im Vergleich zum Spiel beim 1. FC Monheim leicht verändert an den Start. Für den gesperrten Dennis Wichert übernahm Marvin Weßelburg als linker Außenverteidiger. Auf der rechten Seite vertrat Pascal Spors den angeschlagenen Kevin Kolberg. Spors und Weßelburg machten ihre Sache sehr gut und zählten zu den besten Akteuren auf dem Rasenplatz am Freibad.

Seinen Torriecher hatte Pascal Spors aber auch als Außenverteidiger nicht verloren. Nach einem Freistoß von Nicolai Pakowski erwischte er den Ball perfekt mit dem Kopf und besorgte die frühe 1:0-Führung für den Gastgeber (5.). Nur zwei Minuten später hätte Spors dann auch auf 2:0 erhöhen müssen. Wieder Freistoß Pakowski, wieder Spors mutterseelenallein im Fünfmeterraum, aber diesmal kein Treffer für den TV Jahn.

Nach der starken Anfangsphase schalteten die Hausherren zunächst einen Gang zurück und überließen den Sportfreunden aus Baumberg den Ball. Nach knapp zwanzig Minuten dann die erste gute Möglichkeit für die Gäste, aber Jahn-Keeper Dominik Weigl parierte stark. In der 28. Minute hatte Weigl dann aber einen Aussetzer. Nach einer Hereingabe von Ivan Pusic machte Weigl zunächst einen Schritt aus seinem Tor, blieb dann aber stehen und ließ Baumbergs Wiren Bhaskar den Vortritt. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte den Treffer zum 1:1 (28.). Kurz vor dem Gang in die Kabine hatte Philipp Goris noch einmal die Möglichkeit zum Führungstreffer, vergab diese aber.

Anfang der zweiten Halbzeit riskierten beide Mannschaften nicht viel, die Führung gelang den Veilchen aber dennoch. Nach einer Flanke von Damiano Schirru konnte Baumbergs Torwart Daniel Schwabke den Kopfball von Kevin Corvers zwar entschärfen, aber Kevin Krystofiak stand perfekt und schob den Abpraller zur 2:1-Führung ein (58.). In der Schlussphase der Partie konterten die Hiesfelder unermüdlich, vertändelten den Ball aber immer wieder kurz vor dem Tor und verfehlten dieses mit ihren Schüssen. Kurz vor dem Schlusspfiff kam dann, was kommen musste: das späte Gegentor. In der dritten Minute der Nachspielzeit stieg Jannik Weber nach Zuspiel von Bojkovski am höchsten auf und köpfte den 2:2-Ausgleich.

Hiesfelds Teammanager Thomas Drotboom hatte trotz einer gefühlten Niederlage positive Dinge gesehen: „Im Vergleich zu Mittwoch war das wieder eine Steigerung. Es ist natürlich ärgerlich, dass wir den Sack nicht zu machen und dann noch einen Treffer kassieren. Unter dem Strich ist das Ergebnis aber gerecht.“

TV Jahn Hiesfeld Weigl – Alexiou (54. Yolasan), Mastrolonado, Krystofiak, Menke, Goris (83. Demler), Pakowski (62. Jagalski), Weßelburg, Corvers, Spors, Schirru.