TV Jahn Hiesfeld trifft auf 1. FC Bocholt in Fußball-Oberliga

Fußball : Personallage des TV Jahn Hiesfeld spitzt sich zu

Der abstiegsbedrohte Oberligist muss im Heimspiel gegen den 1. FC Bocholt wieder auf viele Akteure verzichten.

Die Situation im Abstiegskampf der Fußball-Oberliga spitzt sich weiter zu. Vor der Heimpartie am heutigen Samstag ab 15 Uhr gegen den 1. FC Bocholt plagen den TV Jahn Hiesfeld wieder arge Personalsorgen. Neben den vielen Verletzten muss Teammanager Thomas Drotboom nun auch auf Nicolai Pakowski und Kevin Krystofiak verzichten. Beide brummen eine Sperre ab.

Im Hinspiel hatte Drotboom solche Probleme noch nicht – und dennoch zogen die Veilchen den Kürzeren. Beim 0:3 am 7. Oktober brachte der Teamchef nach der Pause Philipp Goris, um Akzente in der Offensive zu setzen. Jener Goris spielt mittlerweile in Bocholt und wird gegen den TV Jahn sicher sehr motiviert sein. „Philipp hat sich hier nichts zuschulden kommen lassen. Ich wäre eigentlich froh, wenn ich ihn jetzt noch hätte“, sagt Drotboom.

Die Trainingswoche verlief alles andere als ideal. „Wir trainieren derzeit mit sieben oder acht Spielern aus dem Kader der ersten Mannschaft. Aber was sollen wir auch machen? Wir müssen zusammenhalten und es irgendwie versuchen“, so Drotboom. Aufgrund der vielen Verletzten und Gesperrten werden die Hiesfelder gegen Bocholt gezwungen sein, auf Verstärkung aus den eigenen Reihen zurückzugreifen. Mit Domenik Verhufen rückt ein Stürmer aus der Reserve in den Kader. Dazu kommen noch Spieler aus der A-Jugend.

Der TV Jahn Hiesfeld hat in den vergangenen Tagen nichts unversucht gelassen und sogar bei der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) nach Verstärkungen gesucht. „Wir haben auch Altgediente angefragt, aber hatten leider kein Glück“, sagt Drotboom.

Im Duell Kellerkind gegen Tabellendritter sind die Rollen klar verteilt. Nötig wäre ein Punkterfolg für den TV Jahn aber allemal. Tabellennachbar SC Düsseldorf-West droht mit einem Sieg beim FSV Duisburg weiter wegzuziehen.

(che)
Mehr von RP ONLINE