1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Fußball: TV Jahn Hiesfeld muss Pokalsieg teuer bezahlen

Fußball : TV Jahn Hiesfeld muss Pokalsieg teuer bezahlen

Der TV Jahn Hiesfeld zog mit einem 1:0 (1:0) gegen den TSV Wachtendonk-Wankum in die zweite Runde des Niederrheinpokals ein, doch er musste das Weiterkommen teuer bezahlen. Zunächst verloren die "Veilchen" Fabian Gombarek wegen einer angeblichen Beleidigung mit Rot (45.), nach der Pause knickte Danny Rankl nach einem Kopfballduell unglücklich um und musste für Kevin Völler ausgewechselt werden.

Sportlich begann das Spiel nach Plan. Bereits nach drei Minuten erzielte Thomas Pütters nach Vorlage von Gombarek die frühe Führung für den favorisierten Oberligisten, der diese auch in Unterzahl behauptete. Doch wegen des Platzverweises und der Verletzung konnte sich Trainer Jörg Vollack anschließend nicht freuen: "Die Rote Karte war total unnötig und wenn sie nicht gezeigt wird, passiert auch die Verletzung nicht. Danny sollte eigentlich gar nicht spielen und kam nur, weil sich in Unterzahl die entsprechenden Räume boten."

Vor der Partie wurde bekannt, dass Jan-Lukas Pirschel wie von Vollack gewünscht vom KFC Uerdingen nach Hiesfeld wechselt.

TV Jahn Hiesfeld: Stauder; Kolberg, Borutzki, Corvers, Schoof, Rademacher, Hecht (67. Tißen), Mastrolonardo, Spors, Gombarek, Pütters (67. Rankl/74. Völler).

(gaa)