TV Jahn Hiesfeld im Duell mit TV Geistenbeck

Handball : TV Jahn Hiesfeld hofft auf einen guten Rückrunden-Auftakt

Der Spitzenreiter der Verbandsliga ist beim Tabellenneunten TV Geistenbeck zu Gast. Niklas Weghaus fällt noch mindestens sechs Wochen aus.

Sechs Wochen ist es her, da bejubelte der Handball-VerbandsligistTV Jahn Hiesfeld den Sieg zum Jahresabschluss gegen die HSG Wesel. Zum Rückrundenstart hat der Tabellenführer eine gute Ausgangsposition. Am heutigen Samstag geht es für die Mannschaft von Harry Mohrhoff um 19.30 Uhr zum TV Geistenbeck.

Das Hinspiel konnte der TV Jahn ohne große Probleme mit 28:21 für sich entscheiden. Ein ähnliches Duell erwartet Mohrhoff diesmal aber nicht: „Die Geistenbecker sind zu Hause sehr unangenehm, haben viele Zuschauer und spielen sehr engagiert. Die werden das Hinspiel sicher noch in die Köpfen haben.“

Der Gastgeber steht mit 13:13-Punkten auf dem neunten Platz und hinkt seinen Ansprüchen derzeit weit hinterher, doch auch das mache ihn gefährlich, sagt Mohrhoff: „Ich schreibe Geistenbeck noch lange nicht ab. Die werden sicher noch einmal alles versuchen, um wieder in der Tabelle zu klettern.“

Nach der Winterpause wird es für die Hiesfelder vor allem darauf ankommen, möglichst schnell wieder in die eigene Spur zu finden. Nach einem grandiosen Saisonstart reichten dem Team zum Ende der Hinrunde auch schwächere Vorstellungen. Das wird heute sicher anders sein. „Wir fahren natürlich dahin, um zu punkten. Wir wollen gerne da oben bleiben. Ich erwarte eine gute Einstellung und viel Kampf. Wir brauchen in der Abwehr sehr schnelle Beine und viel Leidenschaft, um Geistenbeck zu stoppen“, sagt Mohrhoff.

Beim TVG müssen die „Veilchen“ ohne ihren Rückraumspieler Niklas Weghaus auskommen. Er laboriert immer noch an einer Daumenverletzung und fehlt dem TV Jahn noch mindestens sechs Wochen.

(che)
Mehr von RP ONLINE