Lokalsport: TV Jahn Hiesfeld hat sich wieder gefangen

Lokalsport : TV Jahn Hiesfeld hat sich wieder gefangen

Hockey: Der Verbandsligist gewinnt mit 12:8 beim Kahlenberger HTC II und sichert sich Platz zwei.

Die Hockey-Herren des TV Jahn Hiesfeld sind wieder in der Spur. Nach den zwei Niederlagen gegen den MSV Duisburg und den Konkurrenten ETB Essen haben die "Veilchen" sich unter ihrem neuen Trainer Thorsten Bolz wieder gefangen. Erst gelang ein deutlicher 17:6-Erfolg gegen Schlusslicht ETuF Essen II und am Wochenende dann ein 12:8 (4:4)-Erfolg gegen den Kahlenberger HTC II. Damit haben die Hiesfelder den zweiten Platz in der 1. Verbandsliga der Hallenrunde gesichert.

Die Gäste kamen gegen den KHTC II gut ins Spiel und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Der TV Jahn hatte alles im Griff. Dann erfolgte jedoch ein Bruch. Die "Veilchen" beschäftigten sich zu sehr mit eigenen Fehlern und den Entscheidungen des Unparteiischen. Diese Phase nutzte der Gastgeber clever aus. "Wir haben uns total aus dem Spiel bringen lassen, das war unnötig", sagte Coach Thorsten Bolz.

Nach dem 2:2-Ausgleich stellte der TV Jahn den alten Abstand von zwei Toren wieder her. Doch auch dieser sollte nicht lange halten. Die Gastgeber machten Tempo und schafften kurz vor der Pause das 4:4. Im zweiten Durchgang ging der KHTC II schnell mit 5:4 in Führung. Nach einer motivierenden Ansprache von Bolz setzten die "Veilchen" aber wieder neue Kräfte frei. Beim Stand von 9:7 aus Sicht der Gäste gingen die Hausherren dann volles Risiko und nahmen den Keeper aus dem Tor für einen zusätzlichen Feldspieler. Die Hiesfelder verteidigten in Unterzahl stark, kassierten noch ein Tor, erzielten aber auch drei. "Das war eine kämpferische Leistung, vor allem in der zweiten Halbzeit. Besonders möchte ich Fabian Kupetz loben. Er hat überragend gehalten", sagte Bolz.

TV Jahn: Kupetz - Schiffer (3), J. Quecke, Behr (5), Stepper (1), Krahn, Foginski, Mengler (2), M. Quecke, Aniola (1).

(che)
Mehr von RP ONLINE