1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: TV Jahn Hiesfeld beendet eine lange Durststrecke

Lokalsport : TV Jahn Hiesfeld beendet eine lange Durststrecke

3:0 - Der Hockey-Verbandsligist schafft zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder einen Sieg gegen den Moerser TV.

Der TV Jahn Hiesfeld gewann in der Hockey-Verbandsliga auch sein zweites Saisonspiel. Beim Moerser TV setzte sich die Mannschaft von Trainer Manuel Freynik mit 3:0 (2:0) durch. Der letzte Sieg der "Veilchen" gegen diesen Gegner lag schon sieben Jahre zurück - die Hiesfelder sind froh, diese Durststrecke nun beendet zu haben.

Die Gäste erwischten einen Blitzstart. Nach nur 98 Sekunden sorgte Lukas Aniola nach einer Ecke für die frühe Führung. In den Folgeminuten dominierten die Hiesfelder das Geschehen auf dem Platz. Die Hausherren stellten ihr Spiel jedoch um. Sie überraschten Coach Freynik und seine Mannschaft mit einer offensiveren Taktik. "Das kannte ich so von Moers gar nicht. Dadurch ist das Spiel dann auch sehr wild geworden."

Fortan wurde die Begegnung temporeicher. Um die Partie zu unterbrechen, waren meist Fouls nötig. Vor der Pause gelang den "Veilchen" dann sogar noch das 2:0. Florian Heilmann, der nach einer Knieoperation sein Comeback feierte, erzielte gleich in seinem ersten Pflichtspiel nach der Verletzung einen Treffer (33.).

Nach der Pause kehrte Ruhe ein. Die Hiesfelder Defensive stand deutlich besser als im ersten Durchgang und ließ nun weniger zu. In der Offensive schluderte der TV Jahn bei der Chancenverwertung, konnte aber Mitte der zweiten Halbzeit durch Lukas Aniola auf 3:0 erhöhen. "Endlich haben wir mal in Moers gewonnen. Das war ein Arbeitssieg und ein Spiel, von dem wir nicht mehr lange sprechen werden", sagte Übungsleiter Freynik.

Am kommenden Sonntag um 17 Uhr empfangen die Hiesfelder den Oberliga-Absteiger ETuF Essen II an der Kirchstraße. Die Essener bezeichnet Freynik als "Wundertüte". In den ersten beiden Partien konnte ETuF lediglich einen Punkt holen.

TV Jahn Hiesfeld: Kupetz, Bartoszewski; Aniola (2), Schiffer, Uphoff, Behr, Stepper, Krahn, Foginski, Heilmann (1), Jasper Quecke, Maximilian Quecke, Mengler.

(RP)