Tennis: TV Jahn gewinnt das Derby gegen Spellen

Tennis : TV Jahn gewinnt das Derby gegen Spellen

Tennis-Bezirksliga: Hiesfelder gaben gegen das junge Aufstiegsteam kein einziges Einzel ab und siegen locker mit 8:1. Zweiter Erfolg für die zweiten Damen von Rot-Weiß Dinslaken gegen TK Heißen.

Zu einer mehr als deutlichen Angelegenheit wurde das Derby der Tennis-Bezirksliga zwischen dem TV Jahn Hiesfeld und dem TC Blau-Weiß Spellen. Die "Veilchen" ließen sich auf dem Weg zum Saisonziel Aufstieg von dem klaren Außenseiter nicht aufhalten und gewannen überlegen mit 8:1.

Bereits zu Beginn der Einzel war klar, dass es für die Spellener nichts zu holen geben würde. Tobias Wind gegen Peter Koslowsky, Nico Steinbrecher gegen Sebastian Abel, Christoph Lettgen gegen Andreas van Briemen, Maik Breuer gegen Max Faßbender, Thorsten Wagenzik gegen Marcel Teichert und Tobias Schmidt gegen Jens Weiberg fuhren allesamt sichere Zwei-Satz-Siege ein. In den Doppeln sorgten die Paarungen Wind/Steinbrecher gegen Koslowsky/van Briemen und Breuer/Wagenzik gegen Weiberg/Tim Berteld die Zähler sieben und acht ein. Den Ehrenpunkt für die Gäste holten Faßbender/Teichert im Match-Tiebreak gegen Benjamin Overbeck/Lettgen.

Der zweite Sieg der Damen von Rot-Weiß Dinslaken II war ein härteres Stück Arbeit als das 9:0 zum Auftakt gegen den TuB Bocholt II. Gegen den TK Heißen Mülheim erkämpfte sich die Reserve ein 5:4, nachdem es nach den Einzeln bereits 4:2 gestanden hatte. Dorothee Schmelt gewann im Match-Tiebreak, den Anika Engelbrecht an Position zwei dagegen verlor. Nadine Kirstein, Christina Grams und Sarah Wagner setzten sich jedoch in zwei Sätzen durch, während Sandra Cornelsen glatt unterlag. In den Doppeln holte die Paarung Kirstein/Grams den entscheidenden Zähler, da Engelbrecht/Dunja Nordmeyer und Wagner/Cornelsen verloren.

(gaa)
Mehr von RP ONLINE