TV Bruckhausen wieder in Tischtennis-Relegation gefordert

Tischtennis : TV Bruckhausen kämpft weiter um den Klassenerhalt

Der Landesligist rechnet sich am kommenden Wochenende gute Chancen aus. In der Relegation muss das Team aber alles aus sich herausholen. Personell sieht es sehr gut aus.

Der lange Weg des TV Bruckhausen im Kampf um den Klassenerhalt in der Tischtennis-Landesliga geht an diesem Wochenende weiter. Nachdem die Mannschaft zuletzt in Hagen in der ersten Relegationsrunde in ihrer Gruppe den zweiten Rang belegt hatte und damit zumindest drei anderen Teams bei der Anwartschaft um einen Platz in der Liga den Vortritt lassen musste, will sie nun zumindest in dieser Beziehung auf dem vierten Rang landen. Dazu sind am Samstag und Sonntag in einer weiteren Runde, die der TVB in seiner Halle ausrichten darf, Siege über DJK Borussia Münster II und TV Groß-Ösinghausen notwendig. Am Samstag um 15 Uhr treffen zunächst Münster und Groß-Ösinghausen aufeinander, die Bruckhausener spielen dann ab 18.30 Uhr gegen Groß-Ösinghausen. Am Sonntagmorgen um 10 Uhr findet schließlich die letzte Partie zwischen Bruckhausen und Münster statt.

„Wir spielen mit kompletter Mannschaft und rechnen uns auch ganz gute Chancen aus“, sagt TVB-Spitzenspieler Michael Kucharski zuversichtlich. Neben ihm werden Matthias Durczak, Christopher Buschbeck, Markus Heuckeroth, Bernd Zak und Frank Schupp spielen.

Mehr von RP ONLINE