Lokalsport: TV Aldenrade hat es wieder in der eigenen Hand

Lokalsport : TV Aldenrade hat es wieder in der eigenen Hand

Handball-Regionalliga: Königsdorf heute in Walsum.

Seit dem vergangenen Wochenende hat der TV Aldenrade den Klassenerhalt in der Handball-Regionalliga der Frauen erstmals selbst in der Hand. Den hauchzarten Vorsprung auf Neuss (7:33 Punkte) und Straelen (8:32) gilt es für den TVA (9:31) heute (18 Uhr, Halle Driesenbusch) gegen den TuS Königsdorf zu verteidigen.

"Für uns ist das ein Spiel wie jedes andere. Wir haben uns gut vorbereitet, wollen natürlich auch gewinnen. Wir dürfen das nicht verkrampft angehen", will Trainer Jörg Freund mit Blick auf die Tabellensituation allerdings keinen zusätzlichen Druck aufkommen lassen.

Obwohl die Gäste aus Frechen mit ausgeglichenem Punkteverhältnis (20:20) im sicheren Mittelfeld der Tabelle stehen, glaubt Freund nicht, dass Königsdorf die Saison locker ausklingen lassen wird. "Die werden sicher nicht hierhin kommen, um sich bei uns einen netten Abend zu machen."

Im Moment bangt der TV Aldenrade noch um Torhüterin Laura Gräf, die eine schwere Erkältung plagt. Celina Winstermann aus der Verbandsliga-Reserve steht als Ersatztorhüterin bereit. Im größten Notfall würde sich auch Katja Knorr bereit halten.

(Ott)
Mehr von RP ONLINE