Fußball: TuS steht in der Abwehr sicher

Fußball : TuS steht in der Abwehr sicher

Mit einem mageren 0:0-Unentschieden trennten sich die beiden Bezirksligisten TuS Drevenack und PSV Lackhausen II. Beide Mannschaften hatten mit den schwierigen Bedingungen, die von starkem Regen geprägt waren, zu kämpfen. Ein richtiger Spielfluss kam nie auf. Für die TuS vergaben Hakan Isik (12.) und Cem Aydin (22.) die besten Gelegenheiten.

In der zweiten Halbzeit nahm die Partie nur kurzzeitig Fahrt auf. Nach der Einwechslung von Murat Dinc (62.) begann die stärkste Phase der TuS. Nach einem schönen Pass von Dinc tauchte Akteur Tajib Dema (64.) frei vor PSV-Keeper Jens Esser auf. Esser reagierte jedoch glänzend und wehrte den Schuss des Drevenacker Torjägers mit dem Fuß ab. Als Dema drei Minuten später erneut vor Esser auftauchte, verkürzte dieser geschickt den Winkel und zwang den Stürmer zu einem verunglückten Heber. "Es wäre natürlich schön gewesen, wenn wir eine der Chancen genutzt hätten. Aber letztlich können wir mit dem 0:0 leben", sagte TuS-Coach Frank Saborowski.

Saborowski war nach der Partie vor allem mit seiner Abwehr zufrieden. "Wir haben dort mittlerweile eine gewisse Sicherheit", freute er sich.

Drevenack: Weinkath; M. Dema, Fengels, Anafarta, Link, U. Aydin (62. Dinc), Barut, Tütüncü, C. Aydin (76. Kurbach), Isik, T. Dema.

(RP)
Mehr von RP ONLINE