Lokalsport: TuS Drevenack verspielt 3:0-Führung gegen Flüren

Lokalsport : TuS Drevenack verspielt 3:0-Führung gegen Flüren

Kreisliga B: Ein Doppelschlag bringt die Mannschaft von Dieter Götz aus dem Konzept. SVS II unterliegt Berg.

In der Fußball-Kreisliga B im Kreis Rees-Bocholt ist es um die TuS Drevenack zurzeit nicht allzu gut bestellt. Die vergangenen Partien gingen knapp verloren und auch beim 3:4 (2:0) gegen Grün-Weiß Flüren zogen die Drevenacker trotz anfänglicher Überlegenheit den Kürzeren.

Kevin Amerkamp und Rico Schendel (2) hatten die Gastgeber vermeintlich beruhigend mit 3:0 in Führung gebracht. Doch ein Doppelschlag der Flürener innerhalb von nur zwei Minuten brachte die TuS völlig aus dem Konzept und in der Nachspielzeit legten die Schwarz-Weißen den Gästen dann den Siegtreffer noch selbst auf. "Normalerweise ist bei 3:0 der Drops gelutscht, aber bei uns wohl nicht, unfassbar, wie das passieren konnte", wollte TuS-Trainer Dieter Götz nicht fassen, was er miterleben musste. "Die letzten 40 Minuten kann man nicht akzeptieren. So schlecht Fußball spielen kann man gar nicht", machte Götz eine klare Ansage in Richtung seiner Truppe.

Auch die zweite Mannschaft des SV Spellen hat einen schweren Stand. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt vier Punkte und die 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den HSC Berg war in dieser Situation alles andere als hilfreich. "Wenn wir länger das 0:0 halten, hätten wir was holen können. Obwohl wir sehr wenige Chancen hatten, einen Punkt hätten wir verdient", meinte Johannes Ochtrup, der den urlaubenden Carsten Schmidt als Trainer an der Seitenlinie vertrat.

"Ich bin von der Mannschaft begeistert, wir werden von der ,Dritten' und ,Vierten' verstärkt und haben dafür ein gutes Spiel gemacht", fügte Ochtrup an, der auf baldige Unterstützung aus der ersten Mannschaft hofft.

(pst)