Trainerwahl bei den Kobras fällt auf Milan Vanek

Eishockey-Regionalliga : Trainerwahl bei den Kobras fällt auf Milan Vanek

Milan Vanek kehrt nach Dinslaken zurück

Die Dinslaken Kobras wollten sich nach dem Wechsel von Krystian Sikorski zum Eishockey-Regionalliga-Konkurrenten Ratingen Ice Aliens Zeit lassen, um bei der Trainerwahl keinen Fehler zu machen. Zahlreiche Gespräche wurden geführt und am Ende hat man sich für einen „Newcomer“  entschieden. Dass mit Milan Vanek ausgerechnet jemand, der in der vergangenen Saison noch bei den Ratingern als Spieler unter Vertrag stand, nach Dinslaken kommt, ist reiner Zufall.

Die Kobras waren bei den Vertragsgesprächen in den sportlichen Belangen schnell mit ihm auf einer Wellenlänge und auch sonst kam der 41-jährige gebürtige Tscheche bei der Führungsriege gut an. „Mir hat seine Zielstrebigkeit, seine Direktheit und sein Ideenreichtum besonders imponiert. Ich hatte sofort ein gutes Gefühl und glaube fest daran, dass Milan der richtige Mann für die Kobras ist“, sagt Dinslakens Sportlicher Leiter Thomas Esser. „Ich bin zwar erst in Kürze mit meiner Trainerausbildung fertig, freue mich aber riesig, dass mir die Kobras so viel Vertrauen schenken. Ich werde alles geben und es mit guter Leistung zurückzahlen“, verspricht der neue Coach.

Vanek ist ein alter Bekannter in Dinslaken. Er stürmte von 2007 bis 2009 für die Kobras.

(RP)
Mehr von RP ONLINE