Lokalsport: Titelkandidat Vorst beim TV Jahn

Lokalsport : Titelkandidat Vorst beim TV Jahn

Handball: Hiesfelder Verbandsligist will den Absteiger aus der Oberliga ärgern.

Einen solchen Start in die Verbandsliga-Saison hätten dem TV Jahn Hiesfeld die wenigsten zugetraut. Die Handballer dürfen sich nach vier Spieltagen mit 6:2 Punkten zur Spitzengruppe zählen. Heute um 18.15 Uhr empfangen die Hiesfelder mit dem TV Vorst nicht nur einen Favoriten um den Aufstieg, sondern auch einen Oberliga-Absteiger, der sich personell kaum verändert hat.

Wie der TV Jahn gehören die Gäste mit 6:2-Punkten nach vier Spieltagen zur Spitzengruppe, einzig der TSV Kaldenkirchen hat noch keinen Verlustpunkt. Hiesfelds Trainer Harry Mohrhoff konnte sich in der vergangenen Woche ein Bild vom TV Vorst machen. Er sah den knappen 26:25-Erfolg gegen die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen und weiß: "Das ist eine Mannschaft, die auch von ihrer Euphorie lebt. Die haben einen bärenstarken Rückraum und gute Torhüter."

Als besonders gefährlich sieht Mohrhoff die Rückraum-Achse Pascal Mertens, Andreas Bröxkes und Thorsten Zimmermann: "Gegen die müssen wir gut stehen, unsere Abwehrleistung wird ohnehin sehr wichtig sein." Der Übungsleiter will mit Respekt ins Spiel gehen, sich aber nicht gegen den Riesen verstecken: "Vorst ist natürlich eine Hausnummer, aber wir haben nichts zu verlieren. In den vergangenen Wochen haben wir Selbstvertrauen gesammelt und gehen mit breiter Brust in das Spiel. Der Druck liegt ohnehin bei Vorst, die wollen oben mitspielen, wir sind voll im Soll und können mal schauen, was möglich ist." Mohrhoff erhofft sich neben einem guten Spiel seiner Mannschaft auch wieder mehr Zuschauer: "Ich habe mir sagen lassen, dass letztes Jahr noch weniger da waren, aber die Jungs spielen attraktiven Handball, vielleicht können wir noch den einen oder anderen in die Halle locken."

Personell sieht es im Lager der "Veilchen" gut aus: Einzig Philip Supper fehlt aus privaten Gründen. Bei Kreisläufer Philipp Marijanovic gibt es noch ein kleines Fragezeichen. Er plagt sich mit einer Verletzung am Fuß, über seinen Einsatz wird kurzfristig entschieden.

(che)
Mehr von RP ONLINE