1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Tischtennis: Verbandsligist GW Flüren rutscht auf einen Abstiegsplatz ab

Tischtennis : Verbandsligist GW Flüren rutscht auf einen Abstiegsplatz ab

Die 3:9-Niederlage in Rheinkamp wirft das Team weiter zurück. Die Damen des TV Voerde setzen sich in der NRW-Liga im Mittelfeld fest.

Voll im Abstiegskampf der Tischtennis-Verbandsliga befinden sich die Herren von GW Flüren nach dem 3:9 beim TTV Falken Rheinkamp II. Dagegen sind die Damen des TV Voerde in der NRW-Liga durch das 8:2 gegen den Anrather TK weiter auf Kurs. Im Spitzenspiel der Bezirksklasse besiegte der MTV Rheinwacht Dinslaken II den Tabellenführer DJK GW Freisenbruch mit 9:4.

Damen-NRW-Liga Da der Anrather TK in Voerde ohne beide Spitzenspielerinnen antrat, hatte der TVV beim 8:2 leichtes Spiel. „Wir sind zufrieden, denn jetzt stehen wir in der Tabelle richtig gut da“, sagte TVV-Spielerin Jutta König, die zusammen mit Marion Schmidt ihr Doppel gewann und auch im Einzel einmal punktete. Herrmann/Urban sowie Iris Herrmann (2), Martina Urban (2) und Marion Schmidt fuhren die restlichen Zähler ein.

Herren-Verbandsliga Gerade mal ein mageres Pünktchen hat GW Flüren auf dem Konto, so dass die Mannschaft nun auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht ist. „Wir spielen zwar immer ganz gut mit, doch am Ende reicht das eben nicht“, sagte der zusammen mit Thomas Christians im Doppel und einmal im Einzel siegreiche Wolfgang Gerth hinterher über den klaren 9:3-Sieg des TTv Falken Rheinkamp. Becks/Gerten hatten zudem zu Beginn ihr Doppel für Flüren gewonnen.

  • Corona-Abstrich in einem Testzentrum. ⇥Foto: Britta
    Entwicklung der Pandemie im Kreis Wesel : Zwei weitere Todesfälle am Donnerstag
  • Pandemie-Lage in NRW : Corona-Inzidenz in NRW steigt weiter auf 385,7
  • Höhere Einnahmen für Kämmerer Christian Volmerich
    Finanzen in Meerbusch : Finanzschäden durch Corona verringern sich

Herren-Landesliga Weil Veit Grüttgen kurzfristig ausfiel, fuhr der Weseler TV mit nur fünf Spielern zum TuS Rheinberg II und holte sich dort eine 1:9-Niederlage ab. Gordon Thiel markierte den Ehrenpunkt für den Tabellenletzten und sagte hinterher: „Rheinberg war einfach zu stark für uns, auch wenn ich persönlich zufrieden sein kann.“

Auch ohne den noch verletzten Thomas Zak hatte sich der TV Bruckhausen für das Gastspiel beim TTV Rees.Groin II einiges vorgenommen. „Da war mehr drin, zumindest einen Punkt hätten wir mitnehmen können“, sagte ein enttäuschter TVB-Akteur Michael Kucharski nach der 5:9-Niederlage. Dabei hatten die Gäste durch B. Zak/Heuckeroth und T. Zak/L. Kucharski zum Auftakt noch zwei Doppel geholt. Doch dann glänzten nur noch der starke Markus Heuckeroth (2) und Frank Schupp im Einzel.

Damen-Bezirksliga Gleich zwei Niederlagen holte sich der TV Voerde II am Wochenende ab. Beim 5:8 gegen den TuS Rheinberg punkteten Luckmann/Tekolf, Heike Luckmann (3) und Marlies Schwinem. Tags darauf wurde beim SV Walbeck II mit 6:8 verloren. Hier sicherten Luckmann/Tekolf, Heike Luckmann (3), Sandra Tekolf und Marlies Schwinem die Gegenpunkte.

GW Flüren sicherte sich durch ein 7:7 bei TuSEM Essen II einen Punkt. Den stellten Sabine Lipp und Mareike Kwoka zusammen im Doppel sowie jeweils dreimal im Einzel alleine sicher.

Herren-Bezirksliga Mit 5:9 blieb der TV Voerde gegen den Post SV Kamp-Lintfort auf der Strecke. Merk/Hofrichter und Bergmann/Achten hatten noch zwei der drei Anfangsdoppel gewonnen. Doch dann gingen nur noch Alexander Bergmann, Tobias Hofrichter und Karim Heni je einmal als Sieger von der Platte.

Herren-Bezirksklasse Einen glücklichen Punkt holte der TV Mehrhoog II mit dem 8:8 gegen den TTV Goch. Klaczynski/Schumann, Tenbrock-Ingenhorst/Anschlag sowie Volker Klaczynski (2), Daniel Schumann, Winfried Terhorst, Andre Tenbrock-Ingenhorst und Rainer Anschlag waren mit ihren Siegen dafür verantwortlich.

Den Grundstein zum 9:4-Erfolg über den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter DJK GW Freisenbruch legte der MTV Rheinwacht Dinslaken II durch drei Doppelsiege von Holtkamp/F. Schmitz, Grunwald/D. Schmitz und Hinzke/Schiemann-Molina. Danach machten Stephan Hinzke (2), Fabian Schmitz (2), Dennis Schmitz und Alexander Schiemann-Molina den in dieser Klarheit nicht erwarteten Sieg komplett.