Tischtennis: TV Bruckhausen verliert, MTV Dinslaken gewinnt

Tischtennis : Der TV Bruckhausen verliert den Anschluss

Der Landesliga-Neuling unterliegt Rhede glatt mit 1:9. „Das könnte es im Abstiegskampf schon gewesen sein“, sagt Spitzenspieler Michael Kucharski. Der MTV Rheinwacht schafft im Rennen um den Klassenerhalt einen wichtigen 9:6-Erfolg gegen den TTV Rees-Groin II.

Kein Prüfstein war Schlusslicht ETuS Wedau in der Tischtennis-Verbandsliga der Damen für den souveränen Tabellenführer TV Voerde, der sich mit 8:2 durchsetzte. Interessanter war es da schon in der Landesliga der Herren, wo der MTV Rheinwacht Dinslaken durch das 9:6 gegen TTV Rees-Groin II zwei wichtige Zähler im Abstiegskampf verbuchte. Der TV Bruckhausen dagegen hat nach dem 1:9 gegen den VfL Rhede schon vier Punkte Rückstand auf einen Relegationsplatz. Der TV Voerde schließlich musste sich beim Weseler TV mit 7:9 geschlagen geben.

Damen-Verbandsliga: Ausgerechnet die sonst so starke Voerder Spitzenspielerin Jutta König verlor beim 8:2 gegen Wedau gleich zwei Einzel. „Das war nicht Juttas Tag“, so. Doch das war kein Problem“, sagte Marion Schmidt, die im Doppel mit Jutta Königs siegte Luckmann/Herrmann, Schmidt (2), Heike Luckmann (2) und Iris Herrmann (2) sammelten die weiteren Punkte.

Herren-Landesliga: Ohne den beruflich verhinderten Spitzenspieler Jens Baumgartner schlug sich der TV Voerde beim Weseler TV beachtlich. „Wir hatten eine kleine Chance, haben aber in der ersten Runde der Einzel zu viele Möglichkeiten ausgelassen“, sagte TVV-Spieler Jan Robin Rybienski, der mit Dirk Grah sein Doppel und zudem ein Einzel gewann. Hasenwinkel/Gerau, Aron Lohmann (2), Thomas Hasenwinkel und Ersatzmann Grah markierten die weiteren Gegenpunkte.

Johannes Grunwald, Pressewart des MTV Rheinwacht Dinslaken, sprach nach dem 9:6-Erfolg gegen Rees-Groin II von wertvollen Punkten. „Rees war zwar nicht komplett, doch auch uns fehlten Philip van Staa, der ein Auslandssemester eingelegt hat, und Dennis Schmitz“, so Grunwald. Kemmesies/Grunwald, Holtkamp/Merk, der überragende Markus Rach (2), Niklas Hülskamp (2), Marc Grunwald, Sebastian Kemmesies und Ralf Merk fuhren die Punkte ein.

Schon etwas mutlos klang Michael Kucharski, Spitzenspieler des TV Bruckhausen, nach dem 1:9 gegen den VfL Rhede und dem gleichzeitigen MTV-Erfolg. „Das könnte es schon gewesen sein,“, so Kucharski, „doch wir spielen das jetzt vernünftig zu Ende.“ Ohne Christopher Buschbeck und Markus Heuckeroth stand der Aufsteiger auf verlorenem Posten. Vater Bernd und Sohn Tobias Zak holten im Doppel den Ehrenpunkt.

Damen-Bezirksliga: Erneut ohne Marlies Schwinem reichte es für den TV Voerde II gegen TTC DJK Kaßlerfeld zu einem 8:3-Erfolg. Den sicherten Herrmann/Tekolf, Iris Herrmann (2), Sandra Tekolf (3), Marion Brandt und Birgit Werberger.

Herren-Bezirksliga: Ein Lebenszeichen im Abstiegskampf gab die SGP Oberlohberg beim 9:4-Sieg bei TuS Xanten von sich. Tiedmann/Steinke, Merl/Heni Karim Heni (2), Oliver Tiedmann Dominik Steinke, Till Merl, Kai Baumgartner und Andreas Gerber verließen die Tische als Gewinner.

Herren-Bezirksklasse: Der MTV Rheinwacht Dinslaken II hat weiter Platz zwei im Blick und untermauerte den durch einen 9:2-Erfolg über Sterkrade-Nord. Joschko/Hassel, Merk/Hinzke und Hülskamp/Hesselmann hatten alle drei Doppel gewonnen, bevor Ralf Merk, Stephan Hinzke, Gerd Joschko, Klaus Hassel, Niklas Hülskamp und Jan  Hesselmann je ein Einzel für sich entschieden.

Der TV Voerde II setzte sich bei Meiderich 06/95 II zwar gut zur Wehr, ohne eine 5:9-Niederlage verhindern zu können. Achten/Grah, Meyer/Hofrichter, Christian van Beeck, Tobias Hofrichter und Nils Fröhlich hielten dagegen.

Mehr von RP ONLINE