1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Tischtennis: Damen des TV Voerde gewinnen bei FTV Düsseldorf

Tischtennis im Kreis Wesel : Voerder Damen bringen einen Punkt aus Düsseldorf mit

Der NRW-Ligist ist mit dem 7:7 zufrieden. Der Herren-Verbandsligist GW Flüren unterliegt mit 1:9 in Oberhausen. Der MTV Rheinwacht Dinslaken zeigt einen starken Auftritt.

Nach einem ganz engen Match belohnen sich die Damen des TV Voerde in der Tischtennis-NRW-Liga mit einem Punkt bei FTV Düsseldorf, während Herren-Verbandsligist GW Flüren bei Post SV Oberhausen mit 1:9 untergeht. In der Landesliga feiert der MTV Rheinwacht Dinslaken schon seinen zweiten Sieg im zweiten Spiel. Der TV Bruckhausen kassiert seine zweite Niederlage. Die Bezirksligisten SV Schermbeck und TV Mehrhoog punkten beide doppelt, während in der Bezirksklasse der MTV Rheinwacht II das Derby gegen den TV Voerde II klar gewinnt.

Damen-NRW-Liga Keinesfalls unzufrieden war Voerdes Spitzenspielerin Jutta König nach dem 7:7 und einem langen Spiel bei FTV Düsseldorf. „Viele Matches gingen in den fünften Satz, wobei Düsseldorf etwas glücklicher war“, so König, die aber mit dem Unentschieden leben kann. Beide Anfangsdoppel gingen hauchdünn an die Gastgeberinnen, ehe König (2), Marion Schmidt (2), Iris Herrmann (2) und Martina Urban in den Einzeln für den TVV vorne lagen.

Herren-Verbandsliga Zwar blieb GW Flüren bei Post SV Oberhausen beim 1:9 nur der Ehrenpunkt durch einen Einzelsieg von Oliver Tiedmann. Doch sieht Wolfgang Gerth, der an der Spitzenposition beide Spiele nur knapp verlor durchaus Steigerungspotenzial bei seiner Mannschaft. „Einige Spiele waren ganz eng, so dass wir noch den ein oder anderen Punkt hätten holen können“, sagte er. Im nächsten Spiel gegen Borken sollen dann die ersten Punkte her. „Das ist ein Gegner auf Augenhöhe,“ so der Flürener.

  • Schon zur Pause führte der MTV
    Handball-Regionalliga : MTV Rheinwacht Dinslaken wächst über sich hinaus
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Dinslaken wissen müssen
  • Der 1. FC Köln holt einen
    Bundesliga kompakt : Leipzig deklassiert Hertha BSC – Köln holt einen Punkt in Frankfurt

Herren,-Landesliga Obwohl der MTV Rheinwacht Dinslaken ohne den privat verhinderten Markus Rach auskommen musste, reichte es zu einem kaum erwarteten 9:5-Erfolg über den VfL Rhede. „Das war insgesamt eine gute Leistung, auch von unseren beiden Ersatzleuten Marc Grunwald und David Hayajneh“, zeigte sich Philip van Staa mehr als zufrieden mit dem guten Saisonstart mit zwei Siegen. Zwar wurde durch Baumgartner/van Staa nur ein Doppel gewonen, doch in Einzeln dominierte der MTV durch Niklas Hülskamp (2), Grunwald (2), Jens Baumgartner, van Staa, Gerd Joschko und Hayajneh.

Ohne den beruflich verhinderten Markus Heuckeroth und den verletzten Thomas Zak stand der TV Bruckhausen bei TSSV Bottrop II auf verlorenem Posten und unterlag mit 4:9. Zudem musste Spitzenspieler Michael Kucharski im vierten Satz seines zweiten Einzels verletzt aufgeben. „Wir hatten uns aber schon im Vorfeld nicht viel ausgerechnet“, sagte Kucharski. Nach drei verlorenen Doppel sorgten Kucharski, der starke Frank Schupp (2), und Sven Eisfelder für die Gegenpunkte.

Herren-Bezirksliga Endlich den ersten Sieg holte sich der SV Schermbeck, der beim 9:4-Erfolg über den TuS Rheinberg III den Grundstein dazu durch drei gewonnene Doppel von Kemmesies/Steinkamp, Zagorski/Elrich und Szabo/Schult legte. So reichten später die Einzelsiege von Sebastian Kemmesies, Dirk Zagorski, Andrè Steinkamp, Sven Elrich, Thomas Szabo und Heiner Schult, um die Punkte einzufahren.

Mit einer konzentrierten Leistung wartete der TV Mehrhoog bei TTV Hamborn auf und machte sich mit einem 9:3-Sieg im Gepäck auf die Heimreise. Heisterkamp/Diederichs und Tenbrock-Ingenhorst/Pumpe hatten den TV Mehrhoog nach den Doppeln mit 2:1 in Führung gebracht, was in den Einzeln kontinuierlich ausgebaut wurde. An der Spitze holten sich Tomas Hasenwinkel und Carsten Heisterkamp alle vier Zähler. Außerdem setzte sich Marco Diederichs zweimal durch, während Matthias Pumpe einmal siegte.

Herren-Bezirksklasse Bis zum 6:6 hielt der TV Mehrhoog II beim TTV Rees-Groin III in der Gruppe eins noch mit, ehe der Gastgeber auf 9:6 davonzog. Wolbring/Schreier, Volker Klaczynski (2), Rainer Anschlag (2) und Dirk Wolbring hielten für Mehrhoog dagegen.

Das Derby der Gruppe zwei entschied der MTV Rheinwacht Dinslaken II nach Siegen von Holtkamp/F. Schmitz, Grisari/Müller, Sascha Holtkamp (2), Stephan Hinzke (2), Fabian Schmitz, Alexander Schiemann-Molina und Leo Müller klar mit 9:2 für sich. Van Beeck/Fröhlich und Christian van Beeck markierten die Voerder Ehrenpunkte.