1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Lokalsport: Thorsten Albustin wird Trainer beim Hamminkelner SV

Lokalsport : Thorsten Albustin wird Trainer beim Hamminkelner SV

Thorsten Albustin betritt als Trainer Neuland. Der Fußball-Kreis Rees/Bocholt war für ihn bislang komplett unbekanntes Terrain. Dies ändert sich für den ehemaligen Profi, der heute seinen 43. Geburtstag feiert, spätestens ab dem 24. Januar. Dann übernimmt der Coach den Fußball-Bezirksligisten Hamminkelner SV und wird damit Nachfolger des im Dezember zurückgetretenen Uli Kley-Steverding. "Ich freue mich auf das ganz neue Umfeld, die Anlage ist natürlich überragend", sagt Albustin, der gestern Abend beim Hallen-Training des Hamminkelner SV in der Gesamtschule an der Diersfordter Straße der Mannschaft vorgestellt wurde.

Thorsten Albustin war zuletzt anderthalb Jahre Coach bei RWS Lohberg. Er führte das Team von der Kreisliga A in die Bezirksliga und hörte dort zur Winterpause auf. "Am Ende ließ bei den Lohberger Spielern die Einstellung nach. Deshalb endete das Engagement auf meinen Wunsch zum Jahresende", sagt der Trainer. Er schickte eine Bewerbung zum Hamminkelner SV, der sich nach Kley-Steverdings Rücktritt auf der Suche nach einem neuen Übungsleiter befand. Direkt beim ersten Gespräch wurde die Zusammenarbeit perfekt gemacht, die mindestens bis zum Ende der Saison 2017/18 gehen soll.

Für die zweite Saisonhälfte ist sein Ziel beim Hamminkelner SV, der nur einen Zähler vor einem Abstiegsplatz rangiert, klar definiert. "Natürlich geht es erst einmal darum, die Klasse zu halten - möglichst souverän. In der nächsten Saison können wir uns andere Ziele setzen", sagt Thorsten Albustin.

(R.P.)