Tennisclub Rot-Gold Voerde feiert seinen 60. Geburtstag.

Tennis : TC Voerde feiert 60. Geburtstag mit „White Night“

Mit weißer Kleidung kehrten Mitglieder und Gäste bei der Feier auf eigener Anlage zu den Ursprüngen des Tennis zurück. Rund 130 der 320 Vereinsangehörigen waren mit von der Partie.

Der TC Rot-Gold Voerde hat sein 60-jähriges Bestehen mit einer „White Night“ gefeiert. Mehr als 130 Mitglieder sowie Ehrengäste kamen zum Jubiläum des Tennisclubs auf die Anlage an der Steinstraße. Weiße Kleidung war dabei obligatorisch. Wie Lutz Benninghoff, Vorsitzender des Clubs, ausführte, sei „die weiße Kleidung eine Reminiszenz an das früher als ,Weißer Sport’ bezeichnete Tennis“.

Im Profitennis wird heute traditionell nur noch beim Turnier in Wimbledon ausschließlich Weiß getragen. Mit dem Motto „White Night“ sollte der Bogen von der Gegenwart zu den Anfängen des Vereins im Jahre 1959 geschlagen werden. Lutz Benninghoff ließ die Geschichte des Clubs Revue passieren. Vor 60 Jahren war es dem Engagement und der Beharrlichkeit von Hans Mussmann-Walter zu verdanken, dass Tennis in Voerde etabliert wurde. Mit 22 Mitstreitern gründete er den ersten Tennisclub in Voerde. Der erste sechsköpfige Vorstand war bereits mit drei Frauen besetzt, so dass der junge Verein schon damals die Frauenquote erfüllte. In den Folgejahren errichteten die Mitglieder mit viel Einsatz in Eigenleistung die ersten vier Tennisplätze und ein Clubhaus. Die Anlage wurde stetig erweitert und verfügt heute über neun Außenplätze, eine Tennishalle mit einem modernen Kunstaschenplatz und zwei Terrassen am Clubhaus.

Die Mitgliederzahl wuchs in Spitzenzeiten auf mehr als 500 an. Heute zählt der Club etwas 320 Mitglieder. Dazu schlagen 15 Medenmannschaften im Erwachsenenbereich, drei Jugendteams und eine Hobbymannschaft für den Club auf. Benninghoff bat die Clubmitglieder, sich auch weiter für Rot-Gold zu engagieren und den Verein mit Leben zu füllen.

Bürgermeister Dirk Haarmann erschien ebenfalls im weißen Hemd. In seinem Grußwort nannte er die Freude der damaligen Gründungsmitglieder am Tennissport und deren Engagement als Basis, dass man heute das 60-jährige Jubiläum eines mitgliederstarken Vereins feiern könne. Haarmann überbrachte die Glückwünsche von Rat und Verwaltung und dankte insbesondere für die Jugendarbeit, die der TC Rot-Gold seit vielen Jahren betreibe.

Auch der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, Marc-André Indefrey, betonte die Bedeutung der Jugendarbeit und den Stellenwert für den Sport in Voerde. Bernhard Bartsch, stellvertretender Vorsitzender des Tennisbezirks Rechter Niederrhein, überbrachte nicht nur die Glückwünsche des Bezirks, sondern überreichte als Gastgeschenk auch ein neues Tennisnetz. Ebenfalls beim runden Geburtstag dabei: der Vorsitzende des Tennisverbandes Niederrhein, Dietloff von Arnim. Nach dem offiziellen Teil folgte der gesellige Part mit Musik vom DJ. Die Feier dauerte bis in die frühen Morgenstunden an. Eine Tombola und ein Quiz mit Fragen zur 60-jährigen Geschichte des Vereins gehörten ebenfalls zum Programm.

(RP)
Mehr von RP ONLINE