1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken
  4. Sport

Tennis-Bezirksmeisterschaft der Jugend beim TC Rot-Weiss Dinslaken

Tennis : Dinslakener Talente nehmen erste Hürde

Bei der Jugend-Bezirksmeisterschaft auf der Anlage des TC Rot-Weiss stehen vier Dinslakener Akteure in der U-18-Klasse im Viertelfinale. Bis kommenden Sonntag finden täglich Spiele auf der Anlage an der Gneisenaustraße statt.

Rund 200 Teilnehmer sind bei der Tennis-Bezirksmeisterschaft für den Nachwuchs am Start. Auf die heißen Temperaturen am Auftakt-Wochenende war der Gastgeber TC Rot-Weiss Dinslaken bestens vorbereitet. Die Plätze wurden häufiger als sonst gewässert. Es wurden Wasserschläuche für kurze Erfrischungsduschen bereitgestellt. Und die Sportler konnten sich über Wassereis freuen. „Bei den Temperaturen muss man natürlich aufpassen und vor allem viel trinken“, sagte Gabi Nolte, stellvertretende Bezirks-Jugendwartin und Teil des dreiköpfigen Organisations-Teams. Außerdem kümmern sich Bezirks-Jugendwart Dietmar Voss und Sascha Nolte um die Abwicklung der Meisterschaften.

Trotz der Hitze konnten sich die Leistungen der Nachwuchssportler sehen lassen. Einer der Gewinner am Samstag war Finn de Lede vom TC Rot-Weiss, der in der U-18-Klasse antritt. Im Achtelfinale bezwang er Pascal Niethammer vom DSC Preußen 1901. Der Lokalmatador verlor seinen ersten Satz zwar, behielt dann aber im zweiten Durchgang die Nerven und siegte im Tiebreak mit 7:6. Im entscheidenden Match Tiebreak setzte er sich relativ deutlich mit 10:5 durch.

De Lede hatte seinen Einsatz am Samstag verschlafen und musste von der Wettkampfleitung telefonisch daran erinnert werden. „Mein Bruder kam um Viertel vor eins in mein Zimmer, weckte mich und sagte mir, dass ich sofort zur Anlage muss“, so Finn de Lede. „Große Chancen habe ich mir eigentlich nicht ausgerechnet. Aber ein bisschen Glück muss man auch haben.“ Nach seinem Sieg steht er am heutigen Montagabend um 18.30 Uhr gegen Hendrick Voss (Dinslakener TG Blau-Weiß) auf dem Platz.

Eines der größten Talente der Bezirksmeisterschaften ist Carlotta Buß vom TuB Bocholt. „Sie spielt schon in der Leistungsklasse 1 und kommt trotzdem jedes Jahr wieder“, sagte Dietmar Voss. „Sie ist sogar bereits einmal als Linienrichterin eingesprungen.“

Malte Saueressig vom Ausrichter steht im Viertelfinale. Foto: Jochen Emde/FFS

Die Finalspiele am kommenden Sonntag finden bei den männlichen U-18-Wettkämpfen in jedem Fall mit Dinslakener Beteiligung statt. Maximilian Hassel und Lennart Mitschker konnten sich im Achtelfinale ebenfalls gegen ihre Kontrahenten durchsetzen und treffen nun im Viertelfinale aufeinander. Beide spielen bei der Dinslakener TG Blau Weiß und kennen sich gut. Die Gewinner dieser Partie sowie der Begegnung zwischen de Lede und Voss kämpfen im Halbfinale gegeneinander um den Einzug ins Endspiel.

Malte Saueressig (TC Rot-Weiss Dinslaken) behauptete sich in der U-14-Klasse gegen seinen Gegner Luca Kary in zwei Sätzen deutlich mit 6:1, 6:3. Am Mittwochnachmittag steht sein Spiel im Viertelfinale an.

„Die Meisterschaft verläuft bis jetzt nach Plan. Wir lagen bislang gut in der Zeit“, sagte Gabi Nolte. Bis Sonntag finden ab 15.30 Uhr täglich Spiele auf der Anlage an der Gneisenaustraße statt.