Tanzformation Mirage vom 1. Voerder TSC feiert Aufstieg in Bundesliga

Tanzen : Formation Mirage steigt in die Bundesliga auf

Das Team des 1. Voerder TSC wird beim Abschlussturnier Zweiter. Die Formation Madley vom TSV Kastell Dinslaken qualifiziert sich für die Aufstiegs-Relegation.

Große Freude beim 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß: Beim letzten Turnier der Saison in der Zweiten Bundesliga in Wuppertal hat die Jazz- und Modern-Dance-Formation Mirage den Aufstieg in die höchste deutsche Klasse perfekt gemacht. Nach einer soliden Vorrunde war den Tänzerinnen klar, dass sie noch Luft nach oben haben. Im emotionalen zweiten Durchgang im großen Finale gelang dann auch eine Steigerung.

Die Wertungsrichter belohnten den Auftritt mit der Wertung 1-2-2-2-3. Damit lag Mirage im Turnier zwar auf dem zweiten Platz, insgesamt konnte sich das Team aber mit deutlichem Abstand durch die drei vorherigen gewonnenen Turniere den Sieg in der Zweiten Bundesliga Nord/Ost/West sichern und stieg damit direkt auf. Damit ist der Formation der direkte Durchmarsch von der Verbandsliga über Ober-, Regional- und Zweite Bundesliga bis in die Königsklasse geglückt. Das Team von Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko ist damit direkt für die Deutsche Meisterschaft am 15. Juni in Dresden qualifiziert.

Um in der Bundesliga mithalten zu können, sind für Mirage neben einer neuen Choreographie unter Einbindung eines externen Choreographen auch neue Kostüme nötig. Ebenso kommen auf das Team hohe Reisekosten zu. Am Sonntag präsentiert es sich aber erstmal auf dem Maimarkt in Voerde.

Madley hat sich mit dem Sieg beim letzten Zweitliga-Turnier der Saison für die Relegation zur Bundesliga qualifiziert. Foto: Andreas Hofmann

Das zweite Voerder Team, die Formation Pirouette, belegte mit der Wertung 6-7-6-5-6 nicht nur bei dem Turnier, sondern auch in der Gesamtwertung Rang sechs und sicherte den Klassenerhalt.

Die Jazz- und Modern-Dance-Formation Madley des TSV Kastell Dinslaken hat noch die Chance, in die Bundesliga aufzusteigen. Das letzte Turnier in der Zweiten Bundesliga gewannen die Dinslakenerinnen nach zwei zweiten Plätzen und einmal Rang drei sogar und belegen im Endklassement Platz zwei, der zur Relegation bei der DM in Dresden berechtigt. Die Dinslakenerinnen holten sich mit der Wertung 2-1-2-3-1 diesmal Platz eins vor dem Team Mirage aus Voerde. 

Aus den drei Jugendverbandsligen Nord, Ost und West qualifizierten sich zudem die besten Mannschaften der Saison für die Regionalmeisterschaft Nord, das Qualifikationsturnier zur Deutschen Jugendmeisterschaft in Wuppertal. Neben Sunshine vom TSV Kastell Dinslaken traten zehn weitere Formationen an.

Alle vier Mannschaften der Jugendverbandsliga West, wozu auch Sunshine gehört, erreichten dabei das Finale der Top Sechs und lösten damit Tickets für die Teilnahme an der DM. Die Leistung von Sunshine wurde durch die Wertungsrichter mit Platz zwei belohnt. Den ersten Platz belegte Pirouette aus Wuppertal, Rang drei ging an Bailadoras aus Bonn.

(-dom-)
Mehr von RP ONLINE