Lokalsport: Tabellenführer Yesilyurt schießt sieben Tore

Lokalsport : Tabellenführer Yesilyurt schießt sieben Tore

Fußball-Kreisliga B: Klarer Sieg bei Meiderich 06/95 III. Zwölf Treffer zwischen Walsum 09 und RWS II.

Die Zweitvertretung der SGP Oberlohberg holte in der Kreisliga B (Gruppe 3) gegen die Reserve von Rheinland Hamborn beim 2:2 (0:1) einen Punkt. Die Mannschaft von Trainer Jens Friebel bewies Moral und konnte durch zwei Tore in der Schlussphase noch einen 0:2-Rückstand aufholen. Coach Friebel war mit dem Verlauf des Spiels nicht ganz zufrieden: "Wir hätten hier heute, so komisch sich das anhört, gewinnen müssen. Bei den beiden Gegentoren haben wir uns dumm angestellt und nach dem 2:2-Ausgleich hatten wir noch weitere Chancen. Trotzdem haben die Jungs Moral bewiesen, das geht schon in Ordnung." Andre Möllmann und Christian Dorstewitz trafen für die SGP.

Der Tabellenführer Yesilyurt Möllen gab sich auch bei der Spvgg. Meiderich 06/95 III keine Blöße und gewann hochverdient 7:0 (4:0). Yesilyurt trennt somit nur noch ein Punkt vom sicheren Aufstieg. Trainer Öztürk Yilmaz fand noch ein Haar in der Siegersuppe: "Das hätte auch deutlich höher ausfallen können." Muhammed Ayaz (5.), Hussein Balhas (15., 46., 52., 58.), Aydin Ökmen (20.) und Sedat Coskun (45.) schossen die Tore in regelmäßigen Abständen.

Die Reserve von Rot-Weiß Lohberg konnte sich bei den SF Walsum 09 mit 7:5 (3:1) durchsetzen. Trainer Ahmet Sanli wirkte gelassen nach dem Schlusspfiff: "Das ähnelte heute eher einem Trainingsspiel, wir haben sehr viel ausprobiert. Auch wenn nicht alles geklappt hat, bin ich zufrieden." Murat Türkgeldi (3), Omar Lahyani (2), Ridvan Ucar und Cihan Karaman machten den Sieg perfekt. Fahri Vurdal (2), Jan Scharpegge (2) und Karim Zroui trafen für Walsum.

Die Zweitvertretung des SuS 09 Dinslaken kam beim SV Rhenania Hamborn nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. SuS-Trainer Stefan Zaksek war mit der Moral seiner Mannschaft zufrieden: "Wir standen am Anfang viel zu offen, nach dem 0:2 haben wir dann angefangen vernünftig zu spielen. Die Jungs haben Moral bewiesen." Hendrik Stroetmann und Jens Raabe sorgten mit ihren Toren für den einen Punkt.

Die Reserve des TV Voerde musste sich Viktoria Wehofen mit 2:3 (0:2) geschlagen geben. Trainer Torsten Lokotsch gab bekannt, zum Saisonende aus beruflichen Gründen aufzuhören und sagte: "Wir haben zu spät angefangen Fußball zu spielen, die letzte halbe Stunde gehörte uns. Ein Remis wäre gerecht gewesen." Die Wehofener hatten nach Toren von Tobias Malkus, Nicolaj Große und Success Godwin schon mit 3:0 geführt. Dann schossen Martin Manderla und Jonas Greuel den TVV noch mal heran.

(che/Ve)