Lokalsport: SVS-Frauen holen den ersten Punkt

Lokalsport : SVS-Frauen holen den ersten Punkt

Fußball: Spellener Bezirksligist und Olympia Bocholt trennen sich 1:1.

Zum Saisonauftakt der Frauenfußball-Bezirksliga hatte der SV Spellen den FC Olympia Bocholt am Groelberg zu Gast. In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel gab es am Ende nach einem 1:1 (0:0) je einen Punkt. Bereits in der ersten Halbzeit dominierten die Bocholterinnen mit offensiven Angriffen auf das Spellener Tor die Partie. Die Torhüterin und Mannschaftskapitänin des SV Spellen, Michelle Peters, hatte alle Hände voll zu tun, um ein frühes Gegentor zu verhindern. Auch die danach verstärkten Angriffe des SV Spellen brachten aufgrund der guten Abwehr der Gäste und ihrer Torhüterin in der ersten Halbzeit nicht den gewünschten Torerfolg.

Spellens Trainer Frank Turnau, der den Posten beim SVS vor drei Wochen von seinem Vorgänger Michael Hoffmann übernommen hatte, versuchte in der Halbzeitpause, die Spielerinnen noch einmal eindringlich zu motivieren, um die Effektivität seiner Mannschaft für die zweite Halbzeit zu steigern. Er konnte jedoch nicht verhindern, dass in der 55. Minute das 1:0 für den FC Olympia Bocholt fiel. Dies steigerte den Ehrgeiz der Gastgeberinnen, so dass bereits fünf Minuten darauf Samira Webers der Ausgleichstreffer gelang. Beide Mannschaften kamen noch zu einigen brauchbaren Gelegenheiten, verpassten es aber, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Insgesamt konnten beide Teams gut mit dem Unentschieden leben.

SV Spellen: Peters; Weisheit, Fuchs, Kurzawa (70. Stutz), Wachner (46. Warnecke), Häusler, Hülsdonk, Hüsken, Angenendt, Knipping, Webers.

(RP)
Mehr von RP ONLINE