SV Walsum holt bei Union Hamborn nach

SV Walsum holt bei Union Hamborn nach

fussball

Ohne Valerie Tawue, Ingo Eden und Thorsten Wrobel holt der SV Walsum heute um 19 Uhr das ausgefallene Kreisliga-A-Spiel bei Union Hamborn nach. Trainer Hartmut Scholz muss sich deshalb Verstärkung aus der zweiten Mannschaft holen, geht aber trotz der negativen Ergebnisse in den vergangenen Wochen zuversichtlich ins Spiel: "Irgendwann müssen wir mal wieder punkten. Die Mannschaft wird langsam fitter."

A-Jugend des SuS 09 will mit allen Mitteln kämpfen

dinslaken (gaa) Der Stachel der 0:7-Niederlage gegen Rot-Weiß Essen sitzt bei der A-Jugend des SuS Dinslaken 09 noch tief, doch viel Zeit zum Nachdenken bleibt der Mannschaft nicht. Schon heute Abend trifft die Truppe um 19.30 Uhr auf eigenem Platz auf den Tabellendritten Wuppertaler SV Borussia und bekommt eine neue Chance für den Klassenerhalt in der Niederrheinliga zu punkten. Wegen der großen Personalsorgen – Timm Golley holte sich bekanntlich die Rote Karte im Spiel der "Ersten" ab und Maximilian Elvermann brach sich die Nase – verstärken Luis Feldkamp, Andres Minta, Okan Yilmaz, Dursun Capri und Enis Gökboy aus der B-Jugend das Team. "Wir werden alles versuchen, um unsere Leistung zubringen. Wir müssen mit allen Mitteln kämpfen und da durch – alles andere hilft nicht", meinte Trainer Mohamed Ali Abdelhafid.

C-Junioren des TV Jahn gewinnen gegen Voerde

dinslaken-hiesfeld (gaa) In der Leistungsklasse gewann der TV Jahn Hiesfeld mit 2:0 (0:0) gegen den TV Voerde und sammelte dabei drei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Die Voerder stecken dagegen tiefer denn je im Tabellenkeller, trotzdem wollte Trainer Frank Kausch seiner Truppe keinen Vorwurf machen. "Es stand sehr lange 0:0 und bekommen wir ein abgefälschtes Ding rein. Die Leistung der Mannschaft war okay, sie hat bis zum Schluss gekämpft." Beim TV Jahn schossen Sven Scherkel und Salih Toru die Tore, die Trainer Uwe Ritter glücklich machten: "Wir haben verdient gewonnen. Es stand zwar lange 0:0, aber nur weil wir unsere Chancen vorher nicht gemacht hatten."

badminton

SV Spellen beendet die Saison als Dritter

voerde-spellen (gaa) Nach den Durchhängern in den vergangenen Auswärtsspielen konzentrierte sich die Mannschaft des SV Spellen am letzten Spieltag der Saison noch einmal und holte beim DSC Kaiserberg III ein 4:4-Unentschieden. Das ersatzgeschwächte Team hatte in Robert Schäfers, Carsten Thunke, Melanie Groenen und Carolyn Krawczyk im Doppel sowie den Ersatzspielern Ingo Schnieders und Tobias Clermont im Doppel ihre Punktgaranten zum verdienten Remis. Mit dem Unentschieden beendet der SVS Bezirksklassen-Saison auf dem dritten Platz.

Glatter Sieg für die Reserve im Derby gegen den MTV

voerde-spellen (gaa) Ohne Martin Friedrich, aber mit dem Jugendspieler Nils Tigler punktete die zweite Mannschaft des SV Spellen mit 6:2 im Derby gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken III. Dennis Parting, Torsten Taubert, Stefan Dohmen und Tigler waren weder im Einzel, Doppel oder gemischten Doppel zu besiegen. Lediglich das Damendoppel mit Miriam Schimanski mit Stefanie van Slembrouck sowie van Slembrouck im Einzel patzten am letzten Spieltag. Dennoch feierte das Team zum Abschluss den guten vierten Rang in der Tabelle.

Spellener "Oldies" werden Vorletzter der Kreisklasse

voerde-spellen (gaa) Die Seniorentruppe des SV Spellen ist die dritte Mannschaft. Sie ist zwar nicht mehr die Beste, aber dafür das älteste Team des SVS. Mit einem Altersdurchschnitt von 42 Jahren findet sich die Truppe immer noch fit genug, um gegen weitaus jüngere Gegner ihr Können unter Beweis zu stellen. Im letzten Saisonspiel hatten sie bei ihrem 7:1 gegen den TB Rheinhausen zwar recht wenig Gegenwehr, doch mehr als für den vorletzten Platz der Kreisklasse sollte es trotzdem nicht mehr reichen. Da Rheinhausen nicht vollzählig antrat, mussten nur noch Claudia Dammers, Anna Spykermann, Robert Stöcker, Udo Gamradt und Thomas Möllenberg punkten.

(RP)