Lokalsport: SV Spellen verkauft sich gegen Regionalligisten gut

Lokalsport : SV Spellen verkauft sich gegen Regionalligisten gut

Pokal: SVS-Fußballerinnen verlieren 0:5 gegen CfR Links.

Gegen eine höherklassige Mannschaft zu spielen, ist nie leicht. Diese Erfahrung mussten auch die Bezirksliga-Kickerinnen des SV Spellen machen, die in der zweiten Runde des Fußball-Niederrheinpokals auf den Düsseldorfer Club CfR Links trafen. Spellen unterlag gegen den Regionalligisten mit 0:5 (0:3).

Der SVS wollte konsequent und geschlossen verteidigen. Das machte er über weite Strecken gut. "Es hört sich beim Endstand von 0:5 vielleicht komisch an, aber wir haben unsere Defensivaufgaben gut gemeistert", sagte Trainer Frank Turnau. Die individuelle Klasse der Gäste blitzte aber immer wieder auf. Mit Toren von Kathrin Spengler (14.), Patricija Parlov (31.) und Sabrina Peters (34.) sorgte der Favorit schon in Hälfte eins für klare Verhältnisse. Der SV Spellen konnte nur einen Konter über Stephanie Starke setzen. In der zweiten Halbzeit erhöhte der Gast durch Treffer von Parlov (61.) und Lena Seipold (81.). "Wir sind froh, die Erfahrung gemacht zu haben, einmal gegen eine technisch und taktisch sehr gut ausgebildete Mannschaft zu spielen", sagte Turnau.

SV Spellen: Peters - Fuchs, Wachner, Stutz, Hülsdonk, Koshofer, Starke, Knipping, Kaßelmann (46. Wölke), Angenendt, Webers (63. Weisheit).

(tut)