Lokalsport: SV Spellen setzt sich im Test in Vierlinden durch

Lokalsport : SV Spellen setzt sich im Test in Vierlinden durch

Fußball: Knappes 5:4 bei der DJK-Reserve. SGP Oberlohberg mit Sieg und Niederlage. GA Möllen schießt vier Tore.

Einen knappen 5:4 (3:1)-Erfolg feierten die Fußballer des SV Spellen im Testspiel gegen die Reserve der DJK Vierlinden. Auf eine schnelle 3:0-Führung durch Marco Launag (13.) und zwei Treffer von Rückkehrer Leroy Badu (20./22.) folgten vier Gegentreffer. In den letzen zehn Spielminuten drehten jedoch Pascal Kasper (83.) und Neuzugang Lukas Barten (90+1) noch die Partie zu Gunsten der "Schweizer". Trainer Andre Feldkamp sprach von einer starken ersten Halbzeit und einem nachlässigen zweiten Durchgang.

Gleich zweimal testete die SGP Oberlohberg am Wochenende. Schon am Freitag setzte es beim starken Bezirkligisten SC Buschhausen eine verdiente 1:4 (0:2)-Niederlage. Den Ehrentreffer erzielte Dennis Gieselmann (77.). Am Sonntag gab es dafür einen ungefährdeten 3:1 (1:0)-Sieg bei BW Fuhlenbrock. Gegen den B-Ligisten trafen Dennis Rühe (22.), Dominik Krath (67.) und Yannick Schappert (85.). Für Coach Jens Szopinski waren beide Ergebnisse wenig überraschend: "Man hat in beiden Spielen den Klassenunterschied gesehen. Am Freitag war der Gegner definitiv eine Klasse besser. Im zweiten Spiel hätte ich von uns gerne noch mehr Tore gesehen."

Mit dem Ergebnis einverstanden war Thomas Hüfner, Trainer von GA Möllen, nach dem Sieg gegen den Kreisligisten BHV Dorsten: "Man ist natürlich nie zufrieden, aber wichtig für uns war es, dass wir diesmal zu Null spielen konnten. Die Ergebnisse in der Vorbereitung sind für mich immer zweitrangig, da ist mir die Liga deutlich wichtiger." Beim 4:0 (1:0) waren Dennis Slowinski (43.), 20 Minuten später Daniel Pietruszka, Tobias Tönges (72.), sowie Robin Heimann zehn Minuten vor dem Ende für GA erfolgreich.

Eine knappe 1:2 (0:0)-Niederlage musste die Elf von Öztürk Yilmaz, Übungsleiter bei Yesilyurt Möllen, beim Büdericher SV hinnehmen. Yilmaz war nach dem Spiel dennoch zufrieden und lobte die kämpferische Leistung seiner Mannschaft. Außerdem konnte noch mal das ein oder andere Neue getestet werden, obwohl noch nicht alle Spieler einsatzbereit waren. Den Führungstreffer erzielte Savas Aksoy nach 52 Minuten, ehe man bis zum Spielende noch zwei Tore kassierte.

Mit 1:3 (1:1) verlor der TV Jahn II bei GA Sterkrade. Arber Tahiri konnte die "Veilchen" in Minute 36 in Führung bringen. Danach stand man laut Co-Trainer Sven Verlinden hinten zu offen und ließ vorne zu viele Chancen liegen, so dass man das Spiel noch aus der Hand gab. Insgesamt war es jedoch ein "guter Test", aus dem man "einige Schlüsse" ziehen konnte, woran man jetzt im Training noch gearbeitet werden muss.

Kurzfristig ausgefallen ist der Test des TV Voerde beim FSV Kettwig. Die Essener erreichten unerwartet die Endrunde der Stadtmeisterschaften, so dass man das Spiel gegen den TVV absagen musste. Co-Trainer Marc Scotti hätte dieses Spiel "gerne noch als Vorbereitung auf den Ligabetrieb mitgenommen". Die Voerder plagen aber auch immer noch Personalsorgen.

(S.G.)
Mehr von RP ONLINE