Lokalsport: SV Spellen: Coach André Feldkamp muss improvisieren

Lokalsport : SV Spellen: Coach André Feldkamp muss improvisieren

André Feldkamp seufzt. Vor dem heutigen Spiel in der Fußball-Kreisliga A bei Fortuna Millingen um 19.30 Uhr muss der Trainer des SV Spellen erneut die Abwehr umstellen. Dabei hatte sich die Hintermannschaft gerade prächtig stabilisiert. Nun wirbeln mehrere Ausfälle wieder alles durcheinander. "Ich muss improvisieren. Aber ich mache mir keine allzu großen Sorgen. Die Mannschaft ist stark", sagt Feldkamp. Zusätzlich zu den Langzeit-Ausfällen werden Michael Kupke, Jannik Ross, Lars Puschmann und Silas Bargmann fehlen.

Zuletzt hatte der Tabellenzehnte nicht nur mit einer stabilen Abwehr geglänzt, sondern auch mit einem brandgefährlichen und vor allem effizienten Angriff. 8:0-Tore stehen als Bilanz aus den zurückliegenden beiden Duellen zu Buche. "Von der Qualität her nehmen wir unsere Torchancen zu 80 Prozent mit", sagt Feldkamp, der Gleiches nun auch gegen Millingen fordert. Die auf Platz neun stehende Fortuna holte in den vergangenen beiden Partien nur einen Punkt und war beim 1:4 gegen GW Vardingholt sogar chancenlos. "Ich erwarte einen heißen Kampf", sagt der SVS-Coach.

(Ott)
Mehr von RP ONLINE